Bielefelder Längsschnittstudie zum Lernen in inklusiven und exklusiven Förderarrangements (BiLieF)

Wild, Elke (University Bielefeld); Lütje-Klose, Birgit; Schwinger, Malte; Gorges, Julia; Neumann, Phillip
BiLieF untersucht die Entwicklung von Grundschülerinnen und Grundschülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Förderschwerpunkt Lernen, die entweder eine Förderschule, eine Integrationsklasse oder eine Grundschule mit Unterstützung durch ein Kompetenzzentrum für sonderpäda...
published 2017-09-30, Version 1
Delivery

Full Metadata Record

Identification

Resource Type

Dataset : Umfragedaten; Daten aus Kompetenz- und Leistungsmessungen

Version

1

Language of Resource

German

Title

Bielefelder Längsschnittstudie zum Lernen in inklusiven und exklusiven Förderarrangements (BiLieF)

Creators

Wild, Elke
Lütje-Klose, Birgit
Schwinger, Malte
Gorges, Julia

Origin Information

Publication Date

2017-09-30

Access

Availability

Delivery
Beantragung nötig: https://www.iqb.hu-berlin.de/fdz/Datenzugang/SUF-Antrag/FormularSUFs

Rights

CC0 1.0 Universal

Contributor

Forschungsdatenzentrum (FDZ) am Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) / Research Data Centre (FDZ) at the Institute for Educational Quality Improvement (IQB)

Methods

Sample

Sampled Universe

Schüler der Jahrgangsstufe 3, 4, 5 mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Förderschwerpunkt Lernen oder Präventionsstatus

Sampling

Kombination aus Wahrscheinlichkeit- und Nicht-Wahrscheinlichkeitsauswahl

Time Dimension

  • Longitudinal
    Forschungsdesign: Quasi-Experimentelles Design

Collection Mode

  • Self-administered questionnaire: Web-based
  • Self-administered questionnaire: Paper
  • Educational measurements and tests
  • Messungen und Tests: Paper & Pencil

Description

  • Abstract

    BiLieF untersucht die Entwicklung von Grundschülerinnen und Grundschülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Förderschwerpunkt Lernen, die entweder eine Förderschule, eine Integrationsklasse oder eine Grundschule mit Unterstützung durch ein Kompetenzzentrum für sonderpädagogische Förderung besuchen. Theoretisch werden diese Beschulungsformen als formal unterschiedliche Bildungsangebote gefasst, deren Wirkung von der konkreten Ausgestaltung der Lehr-Lern-Prozesse und der individuellen Nutzung von Lernchancen abhängt. Dies wird in einer Längsschnittstudie geprüft, wobei der erreichte Erfolg an Selbstwertgefühl, Wohlbefinden, Lernmotivation und sozialer Integration der Kinder sowie ihrer Kompetenzentwicklung festgemacht wird. Um Bedingungen einer positiv erlebten Schulzeit zu identifizieren, werden schriftliche Befragungen von Eltern, Lehrkräften und Schulleitungen sowie Gruppeninterviews mit Lehrkräften von Schülerinnen und Schülern durchgeführt, die sich außergewöhnlich entwickeln (Extremgruppen). Es wurden im Projekt zunächst Erhebungsverfahren konzipiert, die von den Schülerinnen und Schülern gut verstanden werden und die deren Einstellungen und Fähigkeiten zuverlässig abbilden. Zum anderen wurden den Bezirksregierungen, potenziellen Schulleiterinnen und Schulleitern und Familien detaillierte Projektinformationen übermittelt, um eine möglichst unverzerrte Stichprobe gewinnen zu können. Die Rekrutierung der Stichprobe erfolgte auf Basis von Informationen seitens der Bezirksregierungen und der Schulen.

Note

Erhebungseinheit: Schüler; Lehrkräfte; Eltern; Schulleitung

Coverage

Temporal Coverage

  • 2012-03-01 / 2015-06-30

Geographic Coverage

  • Nordrhein-Westfalen

Relations

Alternative Identifiers

  • 1 (Type: VerbundFDB)

Publications

    • ID: 978-3-7815-2279-4 (ISBN)
  • Gorges, J., Neumann, P., Wild, E., Stranghöner, D., & Lütje-Klose, B. (2018). Reciprocal effects between self-concept of ability and performance: A longitudinal study of children with learning disabilities in inclusive versus exclusive elementary education. Learning and Individual Differences, 61, 11-20.

    • ID: 10.1016/j.lindif.2017.11.005 (DOI)
  • Lütje-Klose, B., Neumann, P., Gorges, J. & Wild, E. (2018). Die Bielefelder Längsschnittstudie zum Lernen in inklusiven und exklusiven Förderarrangements (BiLieF) - Zentrale Befunde. Die Deutsche Schule, 110(2). 9-23.

    • ID: 10.31244/dds.2018.01.02 (DOI)
  • Gorges, J., Neumann, P., Lütje-Klose, B. & Wild, E. (2017). Dimensionen inklusionsbezogener Fortbildungsmotivation von Sonderpädagog_innen und Lehrkräften allgemeiner Schulen. Empirische Sonderpädagogik, 9(3), 199-214.

    • ID: urn:nbn:de:0111-pedocs-151492 (URN)
  • Neumann, P., Lütje-Klose, B., Wild, E. & Gorges, J. (2017). Die Bielefelder Längsschnittstudie zum Lernen in inklusiven und exklusiven Förderarrangements (BiLieF). P.-C. Link & R. Stein (Hrsg.), Schulische Inklusion und Übergänge (S.39-48). Berlin: Frank & Timme.

  • Otterpohl, N., Stranghoener, D., Vierhaus, M., & Schwinger, M. (2017). Anger regulation and school-related somatic complaints in children with special educational needs: A longitudinal study. Learning and Individual Differences, 56, 59-67.

  • Stranghöner, D., Hollmann, J., Gorges, J. & Wild, E. (2017). Eine längsschnittliche Untersuchung des Zusammenspiels von domänenspezifischem Fähigkeitsselbstkonzept und Interesse bei Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf Lernen. Empirische Pädagogik, 31(3), 249-264.

  • Stranghöner, D., Hollmann, J., Otterpohl, N., Wild, E., Lütje-Klose, B., Schwinger, M. (2017). Inklusion vs. Exklusion: Schulsetting und Lese-Rechtschreibentwicklung von Kindern mit Förderschwerpunkt Lernen. Zeitschrift für pädagogische Psychologie, 31(2), 125-136.

    • ID: 10.1024/1010-0652/a000202 (DOI)
  • Lütje-Klose, B., Serke, B. und Hunger, S.K. (2016). Gestaltung kooperativer Prozesse und Strukturen als Merkmal inklusiver Schulen – Ergebnisse von Schulleitungsinterviews im Rahmen der BiLieF-Studie. In A. Kreis, J. Wick und C. Kosorok Labhart (Hrsg.), Kooperation im Kontext schulischer Heterogenität (S. 109-126). Waxmann: Münster u. New York.

  • Neumann, P., Gorges, J., Lütje-Klose, B. und Wild, E. (2016). Reziproke Effekte von Fähigkeitsselbstkonzept und Leistung bei Grundschulkindern mit Lernbeeinträchtigungen - Erste Befunde des BiLieF Projektes. In: Blömeke, S., Caruse, M., Reh, S. und Salaschek, U. (Hrsg.), Traditionen und Zukünfte. Beiträge zum 24. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (S. 161-170). Leverkusen: Budrich.

  • Yotyodying, S., & Wild, E. (2016). Predictors of the quantity and different qualities of home-based parental involvement: Evidence from parents of children with learning disabilities. Learning and Individual Differences, 49, 74-84.

    • ID: 10.1016/j.lindif.2016.05.003 (DOI)
  • Lütje-Klose, B., Kurnitzki, S. & Serke, B. (2015). Deutungsmuster von Lehrkräften in Bezug auf die handlungsleitenden didaktischen Prinzipien eines entwicklungsförderlichen Unterrichts - Ergebnisse von Gruppendiskussionen in inklusiven und exklusiven Förderarrangements. In: V. Moser et al. (Hrsg.): Perspektiven sonderpädagogischer Professionalisierung (S. 224-240). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

  • Lütje-Klose, B., Kurnitzki, S. & Serke, B. (2015): Deutungsmuster von Lehrkräften in Bezug auf die handlungsleitenden Prinzipien eines entwicklungsfördernden Unterrichts. Ergebnisse von Gruppendiskussionen aus der BiLieF-Studie. H. Redlich, L. Schäfer, G. Wachtel, K. Zehbe, V. Moser (Hrsg.): Veränderung und Beständigkeit in Zeiten der Inklusion (S. 224-240). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

  • Schwinger, M., Wild, E., Lütje-Klose, B., Grunschel, C., Stranghöner, D., Yotyodying, S., Baumanns, R. Gorges, J., Serke, B., Pazen, C., Neumann, P. und Stelling, S. (2015). Wie können motivationale und affektive Merkmale bei Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf valide erfasst werden? Erste Befunde der Bielefelder Längsschnittstudie BiLieF. In P. Kuhl, P. Stanat, B. Lütje-Klose, C. Gresch, H. A. Pant und M. Prenzel (Hrsg.), Inklusion von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf in Schulleistungserhebungen (S. 273-300). Wiesbaden: Springer VS.

  • Serke, B., Lütje-Klose, B., Kurnitzki, S., Pazen, C., Wild, E. (2015). Gelingensbedingungen der sozialen Partizipation von Schülern und Schülerinnen mit Lernbeeinträchtigungen in inklusiven Grundschulklassen. Ausgewählte Ergebnisse von Gruppendiskussionen in Lehrerkollegien. In: Schnell, I. (Hrsg.): Herausforderung Inklusion: Theoriebildung und Praxis. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 253-268.

  • Wild, E., Schwinger, M., Lütje-Klose, B., Yotyodying, S., Gorges, J., Stranghöner, D., Neumann, P., Serke, B. und Kurnitzki, S. (2015). Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt Lernen in inklusiven und exklusiven Förderarrangements: Erste Befunde des BiLieF-Projektes zu Leistung, sozialer Integration, Motivation und Wohlbefinden. Unterrichtswissenschaft, 43(1), 7-21.

    • ID: PPN513613439_0043 (PURL)
  • Wild, E. (2013). Gemeinsames Lernen und den Einzelnen fördern: Zwei Seiten einer Medaille. Schulmagazin 5-10, 2, 11-14.

    • ID: https://www.oldenbourg-klick.de/zeitschriften/schulmagazin-5-10/2013-2/zwei-seiten-einer-medaille (URL)
  • Eine ausführliche Publikationsliste finden Sie auf: www.iqb.hu-berlin.de/fdz/studies/BiLieF.

Update Metadata: 2020-02-25 | Issue Number: 12 | Registration Date: 2017-04-04