BiSpra-Aufgaben: Weiterentwicklung zu einem diagnostisch nutzbaren Testinstrument und Prüfung der Sensitivität für Fördereffekte

Weinert, Sabine; Stanat, Petra; Heppt, Birgit; Volodina, Anna; Eglinsky, Jenny ...(2 more)
Der Beherrschung von Bildungssprache für die erfolgreiche Teilhabe am Unterrichtsgeschehen und den Erwerb bildungs- und schulbezogener Kompetenzen wird große Bedeutung zugesprochen. Zudem bereiten bildungssprachliche Anforderungen nicht nur Schülerinnen und Schülern mit nicht-...
published 2021-07-23, Version 1
Delivery

Full Metadata Record

Identification

Resource Type

Dataset : Umfragedaten; Daten aus Kompetenz- und Leistungsmessungen

Version

1

Language of Resource

German

Title

BiSpra-Aufgaben: Weiterentwicklung zu einem diagnostisch nutzbaren Testinstrument und Prüfung der Sensitivität für Fördereffekte

Creators

Weinert, Sabine
Stanat, Petra
Heppt, Birgit
Volodina, Anna
Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Humboldt-Universität zu Berlin

Origin Information

Publication Date

2021-07-23

Access

Availability

Delivery
Beantragung nötig: https://www.iqb.hu-berlin.de/fdz/Datenzugang/SUF-Antrag/FormularSUFs

Rights

CC0 1.0 Universal

Contributor

Forschungsdatenzentrum (FDZ) am Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) / Research Data Centre (FDZ) at the Institute for Educational Quality Improvement (IQB)

Methods

Sample

Sampled Universe

Schüler (N=3778)

Sampling

Kombination aus Wahrscheinlichkeit- und Nicht-Wahrscheinlichkeitsauswahl

Time Dimension

  • Longitudinal: Trend/Repeated cross-section
    Forschungsdesign: Andere

Collection Mode

  • Self-administered questionnaire: Paper
  • Educational measurements and tests
  • Messungen und Tests: Paper and Pencil Test

Description

  • Abstract

    Der Beherrschung von Bildungssprache für die erfolgreiche Teilhabe am Unterrichtsgeschehen und den Erwerb bildungs- und schulbezogener Kompetenzen wird große Bedeutung zugesprochen. Zudem bereiten bildungssprachliche Anforderungen nicht nur Schülerinnen und Schülern mit nicht-deutscher Familiensprache, sondern auch monolingual deutschsprachigen Kindern größere Schwierigkeiten als eher alltagssprachliche Anforderungen. Vor diesem Hintergrund und aufbauend auf den Erkenntnissen und Entwicklungsarbeiten in den Projekten BiSpra I und BiSpra II wurden im Projekt folgende Ziele verfolgt: (1) Die in früheren Förderphasen entwickelten Aufgaben zur Erfassung verschiedener Aspekte des Verständnisses von Bildungssprache wurden zu einem standardisierten und normierten Testinstrument weiterentwickelt, das sich für den Einsatz sowohl in der schulischen Praxis als auch in der Forschung eignet. (2) Die Ergebnisse aus BiSpra II wurden um längsschnittliche Analysen erweitert, um Aussagen über die Entwicklung bildungssprachlicher Fähigkeiten und Fertigkeiten und deren prognostische Validität für den Schulerfolg treffen zu können. Ziel der Erhebung war es, separate Normwerte für monolingual deutschsprachige Kinder, für bilingual aufwachsende Kinder und für Kinder mit Deutsch als Zweitsprache zu erstellen. Aus diesem Grund wurden Schulen mit einem hohen Anteil an Kindern mit Zuwanderungshintergrund überproportional häufig in die Stichprobe aufgenommen. Der Anteil nicht monolingual deutschsprachiger Kinder ist somit in der Normierungsstichprobe höher als in der Gesamtpopulation. [Projekt/IQB]

Note

Erhebungseinheit: Schüler; Schulen; Eltern

Coverage

Temporal Coverage

  • 2017-11-01 / 2017-12-31

Geographic Coverage

  • Baden-Württemberg, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen

Relations

Alternative Identifiers

  • 1 (Type: VerbundFDB)

Related Identifiers

  • Continues
    DOI: 10.5159/IQB_BiSpra_1_v1
  • Continues
    DOI: 10.5159/IQB_BiSpra_II_v1
  • References
    DOI: 10.5159/IQB_BiSpra_1_v1
  • References
    DOI: 10.5159/IQB_BiSpra_II_v1

Publications

  • Eine ausführliche Publikationsliste finden Sie auf

    • ID: www.iqb.hu-berlin.de/fdz/studies/BiSpra-Aufgaben (URL)

Update Metadata: 2021-07-23 | Issue Number: 1 | Registration Date: 2021-07-23