My da|ra Login

Detailed view

metadata language: German English

Kommunale Wahlbeteiligung – Kommunalwahl am 26. September 2004 in Duisburg

Version
1.0.0
Resource Type
Dataset
Creator
  • Schmitt-Beck, Rüdiger (Institut für Politikwissenschaft, Universität Duisburg-Essen)
  • Faas, Thorsten (Institut für Politikwissenschaft, Universität Duisburg-Essen)
Publication Date
2006
Contributor
  • Sozialwissenschaftliches Umfragezentrum der Universität Duisburg-Essen (SUZ), Duisburg (Data Collector)
Language
German
Classification
  • ZA:
    • Political Attitudes and Behavior
Description
  • Abstract

    Politische Einstellungen. Medienkonsum. Themen: Politikinteresse allgemein und Interesse an der Kommunalpolitik in Duisburg; Wahlbeteiligungsabsicht; präferierter Kandidat für die Wahl des Oberbürgermeisters in Duisburg; (Interviewerfeststellung: explizite Namensnennung des Kandidaten oder nur die Parteizugehörigkeit); Kenntnis weiterer Kommunalpolitiker; präferierte Partei oder Wählergruppe für die Wahl zum Duisburger Stadtrat; Wahlbeteiligung und Wahlverhalten bei der letzten Kommunalwahl; Oberbürgermeister-Kandidat, für den der Befragte bei der letzten Kommunalwahl gestimmt hat; kompetenteste Partei zur Lösung der politischen Probleme in Duisburg; Parteisympathie und Rangordnung; Einstellung zur Kommunalpolitik: Lösung von Sachproblemen unabhängig von der regierenden Partei, gutes Verständnis wichtiger kommunalpolitischer Fragen, Parteien nur auf Stimmenfang, Bundestagswahlen für Problemlösung wichtiger als Kommunalwahlen, Gefühl politischer Wirksamkeit, Wichtigkeit des Wahlausgangs und Klarheit über den Wahlgewinner der Kommunalwahl in Duisburg; Partei mit den vermutlich aktivsten Wahlkämpfern; Vertrauen in den Duisburger Stadtrat; Beurteilung der Leistungen der kommunalen Parteien SPD, CDU, Grüne, FDP und PDS, von Oberbürgermeisterin Bärbel Zieling und des Oberbürgermeister-Kandidaten der CDU Adolf Sauerland (Skalometer); Häufigkeit eines Gesprächs mit dem Partner über Politik und Häufigkeit politischer Meinungsverschiedenheit; vermutete Wahlbeteiligungsabsicht und Parteipräferenz des Partners; Geschlecht von zwei Personen, mit denen am häufigsten über Politik gesprochen wird; Beziehung zur diesen Personen; Häufigkeit von politischen Gesprächen mit diesen Personen und Häufigkeit unterschiedlicher Ansichten; Wahlbeteiligungsabsicht und Parteipräferenz dieser Personen; Wahlbeteiligungsabsicht bei der Bundestagswahl und Parteipräferenz (Sonntagsfrage); Wahlverhalten bei der letzten Bundestagswahl; Demokratiezufriedenheit; kompetenteste Partei zur Lösung der politischen Probleme in Deutschland; Einstellung zur Politik in Deutschland: Selbsteinschätzung des Verständnisses bundespolitischer Fragen, Bundesparteien nur auf Stimmenfang, Wahlbeteiligung als Bürgerpflicht, unabhängig von der regierenden Partei gibt es keine Änderungen in der Politik; vermutete Einstellung der Familie und des Bekanntenkreises zu einer Nichtwahlbeteiligung des Befragten; Vertrauen in den Bundestag und die Bundesregierung; Beurteilung der Leistungen der Bundesparteien SPD, CDU/CSU, Grüne und FDP (Skalometer); regelmäßige Lektüre einer Tageszeitung und Angabe dieser überregionalen Tageszeitung; Häufigkeit der Lektüre von politischen Nachrichten und Berichten aus Deutschland sowie über die Duisburger Kommunalpolitik; täglicher Fernsehkonsum in Minuten; Häufigkeit der Rezeption von Nachrichtensendungen im Fernsehen und genutzter Fernsehsender; Personenvertrauen. Demographie: Alter (Geburtsjahr); Geschlecht; Familienstand; Zusammenleben mit einem Partner; Kirchgangshäufigkeit; Gewerkschaftsmitgliedschaft; Mitgliedschaften; Parteineigung; Parteiidentifikation; Personenzahl ab 16 Jahren im Haushalt; Kinderzahl unter 16 Jahren im Haushalt; Verbundenheit mit Duisburg; Wohnstatus; Stadtteil; Wohndauer im Stadtteil; Schätzung der vermutlichen Wahlbeteiligung im eigenen Stadtteil bei der Kommunalwahl; höchster Schulabschluss; Berufstätigkeit des Befragten und des Partners in Vollzeit oder Teilzeit; frühere Erwerbstätigkeit; Einschätzung der eigenen Arbeitsplatzsicherheit und der des Partners; Arbeitslosigkeit und Dauer der Arbeitslosigkeit in den letzten zehn Jahren; berufliche Stellung. Zusätzlich verkodet wurde: Datum, Beginn und Dauer des Interviews; Ortsteil laut Telefonbucheintrag; Telefonbucheintrag; Anzahl Kontaktversuche; Intervieweridentifikation; Index: Zahl der namentlich bekannten Kommunalpolitiker.
Temporal Coverage
  • 2004-08 / 2004-09
Geographic Coverage
  • Duisburg (DE-NW-DUI)
Sampled Universe
Wahlberechtigte ab 16 Jahren mit deutscher Staatsbürgerschaft und Hauptwohnsitz in Duisburg in Privathaushalten mit Telefonanschluss
Sampling
Zufallsauswahl nach dem RLD-Verfahren und Geburtstagsschlüssel
Collection Mode
  • Telefonische Befragung mit standardisiertem Fragebogen (CATI)
Data and File Information
  • Unit Type: Individual
    Number of Units: 1009
    Number of Variables: 269
Availability
Delivery
C - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre nur nach schriftlicher Genehmigung des Datengebers zugänglich. Das Datenarchiv holt dazu schriftlich die Genehmigung unter Angabe des Benutzers und des Auswertungszweckes ein.
Rights
Alle im GESIS DBK veröffentlichten Metadaten sind frei verfügbar unter den Creative Commons CC0 1.0 Universal Public Domain Dedication. GESIS bittet jedoch darum, dass Sie alle Metadatenquellen anerkennen und sie nennen, etwa die Datengeber oder jeglichen Aggregator, inklusive GESIS selbst. Für weitere Informationen siehe https://dbk.gesis.org/dbksearch/guidelines.asp?db=d
Alternative Identifiers
  • ZA4271 (Type: ZA-No.)

Update Metadata: 2017-12-28 | Issue Number: 72 | Registration Date: 2010-07-22

Schmitt-Beck, Rüdiger; Faas, Thorsten (2006): Kommunale Wahlbeteiligung – Kommunalwahl am 26. September 2004 in Duisburg. Version: 1.0.0. GESIS Datenarchiv. Dataset. https://doi.org/10.4232/1.4271