My da|ra Login

Detailed view

metadata language: German English

Flash Eurobarometer 178 (Quelle Europe?)

Version
1.0.0
Resource Type
Dataset
Creator
  • Europäische Kommission
Publication Date
2006
Contributor
  • Papacostas, Antonis (European Commission, Brussels DG Communication, Public Opinion Analysis Sector) (Researcher)
  • TNS Sofres, Montrouge, Frankreich (Data Collector)
Language
English
Classification
  • ZA:
    • International Institutions, Relations, Conditions
  • CESSDA Topic Classification:
    • Kulturelle und nationale Identität
    • Internationale Politik und Institutionen
Description
  • Abstract

    Europäische Identität. Subsidiarität. Gewünschte Form der EU. Bewertung der Konsequenzen der EU-Politik. Öffentliche Debatten über die EU. Themen: Assoziation zu Europa; Identität national oder europäisch; Fokuspunkte europäischer Identität; Einstellung zu europäischer Integration: Mitgliedschaft des eigenen Landes ist eine gute Sache, sichert den Frieden in Europa, sichert den Wohlstand im eigenen Land, unterstützt die Bekämpfung negativer Effekte der Globalisierung, gefährdet die Nationalidentität, ist teuer für das eigene Land, die Osterweiterung 2004 ist eine gute Sache, die EU hat eigene, gemeinsame Werte, die sie vom Rest der Welt unterscheiden, mehr Integration ist erstrebenswert auch wenn dies zu Souveränitätsverlust der Mitgliedsstaaten führt, oberste Priorität ist die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Wirtschaft um soziale Sicherheit zu gewährleisten, im Bereich der sozialen Sicherheit bedarf es einer gewissen Harmonisierung unter den Mitgliedsstaaten (Split A), im Bereich der sozialen Sicherheit bedarf es einer stärkeren Annäherung der Mitgliedsstaaten (Split B), Verbot staatlicher Subventionen an Unternehmen, europäische Integration trägt zur Besserung der Lebensqualität im eigenen Land bei (Skala); Split A: Positive Effekte europäischer Integration auf: Menschen wie den Befragten, wirtschaftliche Stärke, Arbeitsplätze, Lebenshaltungskosten, soziale Sicherheit, Verbraucherschutz, Qualität des öffentlichen Dienstes, Landwirtschaft, Flugsicherheit, Umwelt, Ausbildung, klein- und mittelständische Unternehmen (Skala); wahrnehmen der EU als großen Binnenmarkt oder politisches Projekt; Split B: Potential der EU für bessere Problemlösung in folgenden Feldern: Außen- und Verteidigungspolitik, internationaler Handel, Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen, Verbraucherschutz, Sicherheit, Bekämpfung des Terrorismus, Bekämpfung der Arbeitslosigkeit, Umweltschutz, Qualität des öffentlichen Dienstes, Entwicklungshilfe, Energie, Bekämpfung illegaler Immigration, Integration nicht-europäischer Immigranten, Forschung und Entwicklung, Ausbildung (Skala); Split A: präferrierte Vorgehensweise nach dem negativen Referendum; Einstellung zum Beitritt der Türkei, Kroatiens, Bulgariens, Rumäniens; Split B: Einstellung zur Begrenzung der EU auf Länder mit gleichen Werten; an alle Befragten: Übereinstimmung mit folgenden Aussagen: europäische Integration erfolgt ohne ausreichende Konsultation des Volkes, die EU ist zu weit von den Bedürfnissen der Bürger entfernt, die EU hat wenig Einfluss auf das tägliche Leben, Politik hat wenig Einfluss auf ökonomische Realitäten, Politiker priorisieren Eigeninteresse gegenüber allgemeinem Interesse, Informiertheit über die Politik des eigenen Landes und über die EU, Wunsch nach mehr Entscheidungsmöglichkeiten in der EU, Politiker des eigenen Landes sollen die EU stärker thematisieren, die Medien sollen die EU stärker thematisieren (Skala); gewünschte Form und Debattenführer der Diskussion über europäische Integration; Split A: Interesse an europäischer Integration; Split B: Verfolgen der Debatten über europäische Integration (Skala). Demographie: Geschlecht; Alter; Alter bei Beendigung der Ausbildung; beruflicher Status; Region; Urbanisierungsgrad; Links-Rechts-Selbsteinstufung; Wahlverhalten beim Referendum über die europäische Verfassung. Zusätzlich verkodet wurde: Land; Befragten-ID; Interviewsprache; Interviewdauer (Interviewbeginn und Interviewende); Fragebogen-Split; Gewichtungsfaktor.
Temporal Coverage
  • 2006-01-16 / 2006-01-23
Geographic Coverage
  • France (FR)
Sampled Universe
Bevölkerung im Alter von 15 Jahren und älter
Sampling
Wahrscheinlichkeitsauswahl
Collection Mode
  • Telefonisches Interview
Data and File Information
  • Unit Type: Individual
    Number of Units: 2001
    Number of Variables: 140
Availability
Download
0 - Daten und Dokumente sind für jedermann freigegeben.
Rights
Alle im GESIS DBK veröffentlichten Metadaten sind frei verfügbar unter den Creative Commons CC0 1.0 Universal Public Domain Dedication. GESIS bittet jedoch darum, dass Sie alle Metadatenquellen anerkennen und sie nennen, etwa die Datengeber oder jeglichen Aggregator, inklusive GESIS selbst. Für weitere Informationen siehe https://dbk.gesis.org/dbksearch/guidelines.asp?db=d
Alternative Identifiers
  • ZA4427 (Type: ZA-No.)
  • Internationale Umfrageprogramme (Type: FDZ)
Publications
  • European Commission; TNS Sofres Quelle Europe? Brussels: European Commission March 2006 http://ec.europa.eu/public_opinion/flash/fl178_fr.pdf

Update Metadata: 2019-03-06 | Issue Number: 80 | Registration Date: 2010-07-22

Europäische Kommission (2006): Flash Eurobarometer 178 (Quelle Europe?). Version: 1.0.0. GESIS Data Archive. Dataset. https://doi.org/10.4232/1.4427