My da|ra Login

Detailed view

metadata language: German

Volkszählung Deutsche Demokratische Republik 1981, PUF, Version 0

Version
0
Resource Type
Dataset
Creator
  • Forschungsdatenzentren der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder
Publication Date
2018
Language
German
Classification
  • GESIS:
    • Sociology
    • Demography
    • Employment Research
  • ZA:
    • Person, Personality, Role
    • Income
    • Occupation, Profession
    • Family
Free Keywords
Mikrodaten; Auswertung; Forschungsdatenzentrum; Forschung; Statistik; Analyse; Amtliche Statistik; Einzeldaten; FDZ; private Haushalte; Einkommen; Demografie; Einwohnerzahl
Description
  • Other

    Die Daten der Volkszählungen geben Auskunft über die demographische und sozioökonomische Struktur der Bevölkerung und der Haushalte in Deutschland. Weiterhin dienten sie zur Ermittlung der Einwohnerzahl und der Wohnsituation sowie als Auswahlgrundlage und Hochrechnungsrahmen für weitere Erhebungen. Außerdem spielen die Ergebnisse der Volkszählungen eine wichtige Rolle als Entscheidungsgrundlage für das politische und wirtschaftliche Handeln. Bei den Volkszählungen 1970 und 1987 wurde die gesamte Bevölkerung der ehemaligen Bundesrepublik Deutschland (BRD) befragt (Vollerhebungen). Rechtsgrundlagen der Erhebungen waren das Gesetz über eine Volks-, Berufs- und Arbeitsstättenzählung vom 14. April 1969 bzw. das Gesetz über eine Volks-, Berufs-, Gebäude-, Wohnungs- und Arbeitsstättenzählung vom 8. November 1985. Für die Volkszählung 1987 lagen die Daten noch in den statistischen Ämtern der Länder vor und konnten vollständig für die Bereitstellung in den Forschungsdatenzentren zusammengeführt werden. Das war für die Volkszählung 1970 nicht der Fall. Die Daten der Volkszählung 1970 wurden den Forschungsdatenzentren freundlicherweise vom Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen ZUMA, jetzt Gesellschaft Sozialwissenschaftlicher Infrastruktureinrichtungen (GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften), in anonymisierter Form und als 10-Prozent-Stichprobe zur Verfügung gestellt. Für das Saarland enthielt das Material die vollständigen Angaben der dort durchgeführten Vollerhebung aller Fragen (ebenfalls anonymisiert). Die Volkszählungen in der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (DDR) dienten der stichtagsbezogenen Ermittlung der wichtigsten demographischen, sozialen und ökonomischen Merkmale der Einwohner und der Haushalte. Rechtsgrundlage der Zählungen war das Gesetz über die Durchführung von Volks-, Berufs-, Wohnraum- und Gebäudezählungen in der DDR vom 1. Dezember 1967. Die DDR Volkszählungen von 1971 und 1981 enthalten daher vor allem Angaben zur Struktur der Haushalte, Erwerbsbeteiligung, Berufsstruktur, Gebäude und Wohnungen.

Geographic Coverage
  • German Democratic Republic (1949-1990) (DDDE)
    -
Availability
Delivery
Rights
Die Daten können auf Antrag von jeder interessierten Person oder Institution genutzt werden. Für die Nutzung der Daten wird zwischen der beantragenden Person oder Einrichtung und den Forschungsdatenzentren der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder ein Nutzungsvertrag geschlossen. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.forschungsdatenzentrum.de/de/bedingungen.
Other

Update Metadata: 2018-11-14 | Issue Number: 1 | Registration Date: 2018-11-14

Forschungsdatenzentren der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder (2018): Volkszählung Deutsche Demokratische Republik 1981, PUF, Version 0. Version: 0. FDZ der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder (FDZ). Dataset. https://doi.org/10.21242/12111.1981.00.00.4.1.0