My da|ra Login

Detailed view

metadata language: German

Erbschaft- und Schenkungsteuer-Panel 2009, On-Site, Version 0

Version
0
Resource Type
Dataset
Creator
  • Forschungsdatenzentren der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder
Publication Date
2018
Language
German
Classification
  • GESIS:
    • Basic Research in the Social Sciences
    • Research, Research Organization
    • Public Finance
  • ZA:
    • Budget and Fiscal Policy
    • Public Revenue
Free Keywords
Mikrodaten; Auswertung; Forschungsdatenzentrum; Forschung; Statistik; Analyse; Amtliche Statistik; Einzeldaten; Steuer; Erbschaft; Schenkung
Description
  • Other

    Die von den Finanzämtern erhobenen Informationen zu Erbschaften und Schenkungen werden von den Statistischen Ämtern im Rahmen einer gemeinsamen Bundesstatistik aufbereitet. Mit der Erbschaft- und Schenkungsteuerstatistik lassen sich Aussagen zur Wirkung der Erbschaft- und Schenkungsteuer treffen. Die Statistik kann aber auch der Erforschung von Verteilungsfragen dienen. Die Erbschaft- und Schenkungsteuer ist die einzige amtliche Datenquelle, die Tatbestände zum Erwerb von Todes wegen und Schenkungen unter Lebenden erfasst. Vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung in Deutschland und vorausberechenbarer Häufigkeiten von Sterbefällen kann diese Statistik daher auch als eine Grundlage zur Abschätzung zukünftiger Steueraufkommen durch Erbschaften dienen. Die Erbschaft- und Schenkungsteuerstatistik ist eine Vollerhebung, die seit 2002 zunächst alle fünf Jahre durchgeführt wurde. Ab dem Berichtsjahr 2008 wurde der Erhebungsrythmus auf jährlich umgestellt. Es ist zu berücksichtigen, dass als Berichtjahr das Jahr gilt, in dem ein Erwerb erstmals steuerpflichtig wurde. Das Datum des Sterbefalls bzw. der Tag der Zuwendung kann hierbei um mehrere Jahre zurückliegen. Erhebungsmerkmale der Statistik sind neben dem steuerpflichtigen Erwerb nach Vermögensarten oder der Steuerklasse des Erwerbers auch der Steuersatz und die Erbschaft- oder Schenkungsteuer mit den im Besteuerungsverfahren festgestellten Angaben. Bei mehreren Erwerben aus dem Nachlass eines Inländers werden zusätzliche Angaben zum Nachlass, wie z. B. Nachlassgegenstände oder Verbindlichkeiten erhoben. Weiterhin sind das Jahr der Entstehung der Steuer sowie die Art der Steuerpflicht Inhalt dieser Statistik. Tiefste regionale Auswertungsebene sind die Bundesländer. Die Einzeldaten der Berichtsjahre ab 2007 werden aus dem Gesamtbestand der Berichtsjahre 2007 bis zum aktuellst verfügbaren Berichtsjahr mit über alle Berichtsjahre einheitlich pseudonymisierter Steuer-Nummer bereitgestellt („Erbschaft- und Schenkungsteuer-Panel”).

Geographic Coverage
  • Germany (DE)
Availability
On-site
Rights
Nutzungsberechtigt sind wissenschaftliche Einrichtungen mit der Aufgabe unabhängiger wissenschaftlicher Forschung. Dies sind Hochschulen und Universitäten sowie wissenschaftliche Institute. Die Nutzung ist ausschließlich für wissenschaftliche Forschungsprojekte und nur auf Antrag möglich. Für die Nutzung der Daten wird zwischen der beantragenden wissenschaftlichen Einrichtung und den Forschungsdatenzentren der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder ein Nutzungsvertrag geschlossen. Der Datennutzer ist zur statistischen Geheimhaltung verpflichtet. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.forschungsdatenzentrum.de/de/bedingungen.asp.
Other

Update Metadata: 2018-11-15 | Issue Number: 1 | Registration Date: 2018-11-15

Forschungsdatenzentren der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder (2018): Erbschaft- und Schenkungsteuer-Panel 2009, On-Site, Version 0. Version: 0. FDZ der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder (FDZ). Dataset. https://doi.org/10.21242/73611.2009.00.01.1.1.0