My da|ra Login

Detailed view

metadata language: German

Mikrozensus 1985, On-Site, Version 0

Version
0
Resource Type
Dataset
Creator
  • Forschungsdatenzentren der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder
Publication Date
2018
Language
German
Classification
  • GESIS:
    • Employment Research
    • Research, Research Organization
    • Population Studies, Sociology of Population
    • Basic Research in the Social Sciences
  • ZA:
    • Person, Personality, Role
    • Income
    • Occupation, Profession
    • Family
Free Keywords
Mikrodaten; Auswertung; Forschungsdatenzentrum; Bevölkerung; Statistik; Analyse; Amtliche Statistik; Einzeldaten; FDZ; Bevölkerung
Description
  • Other

    Der Mikrozensus (auch MZ) ist eine seit 1957 jährlich durchgeführte Befragung von einem Prozent aller Haushalte in Deutschland. Insgesamt nehmen etwa 380.000 Haushalte mit 820.000 Personen an der Erhebung teil. Als Mehrthemenumfrage konzipiert, beinhaltet der Mikrozensus wichtige Strukturdaten über die Bevölkerung (auch detaillierte Angaben zum Migrationshintergrund), Fragen zum Familien- und Haushaltszusammenhang sowie zur Erwerbstätigkeit, zum Einkommen und zur schulischen und beruflichen Ausbildung. Für den Großteil der Fragen besteht Auskunftspflicht. Daneben werden auf freiwilliger Basis in jeweils vierjährigen Abständen zusätzliche Angaben etwa zur Gesundheit, Krankenversicherung, Wohnsituation oder Altersvorsorge erhoben. Aufgrund des breiten Spektrums an Erhebungsmerkmalen und des großen Stichprobenumfangs eignet sich der Mikrozensus für die Analyse kleinerer Subpopulationen wie zum Beispiel einzelner Migrations- oder Berufsgruppen. Die Bedeutung von (tief) regionalisierten Analysen, beispielsweise im Hinblick auf die Lebenschancen unterschiedlicher sozialer Gruppen, rückt zunehmend in den Vordergrund wissenschaftlicher Untersuchungen. Regionalisierte Ergebnisse lassen sich z. B. auf Ebene der sog. regionalen Anpassungsschichten - räumliche Einheiten von durchschnittlich 500.000 Einwohnerinnen und Einwohnern - darstellen. Darüber hinaus ermöglicht die hohe Kontinuität des Erhebungsdesigns Untersuchungen im Zeitverlauf (im Querschnitt), mit denen sich historische Entwicklungen aufzeigen lassen. Dabei kann der Mikrozensus, der als rotierendes Panel angelegt ist, ebenfalls für Längsschnittanalysen genutzt werden. Der Mikrozensus eignet sich auch für Vergleiche im internationalen Kontext, da für verschiedene Themenbereiche internationale Standards (z. B. Labour-Force-Konzept) existieren. Der Mikrozensus stellt mit seinem hohen Auswahlsatz, der thematischen Breite und zeitlichen Kontinuität eine wichtige Datenquelle für die Sozialwissenschaft dar.

Geographic Coverage
  • Germany (DE)
    Erhebungsjahre vor 1991 umfassen die Daten von Deutschland ohne die neuen Bundesländer.
Availability
On-site
Rights
Nutzungsberechtigt sind wissenschaftliche Einrichtungen mit der Aufgabe unabhängiger wissenschaftlicher Forschung. Dies sind Hochschulen und Universitäten sowie wissenschaftliche Institute. Die Nutzung ist ausschließlich für wissenschaftliche Forschungsprojekte und nur auf Antrag möglich. Für die Nutzung der Daten wird zwischen der beantragenden wissenschaftlichen Einrichtung und den Forschungsdatenzentren der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder ein Nutzungsvertrag geschlossen. Der Datennutzer ist zur statistischen Geheimhaltung verpflichtet. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.forschungsdatenzentrum.de/de/bedingungen.asp.
Other

Update Metadata: 2018-11-15 | Issue Number: 1 | Registration Date: 2018-11-15

Forschungsdatenzentren der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder (2018): Mikrozensus 1985, On-Site, Version 0. Version: 0. FDZ der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder (FDZ). Dataset. https://doi.org/10.21242/12211.1985.00.00.1.1.0