My da|ra Login

Detailed view

metadata language: German English

Thüringen-Monitor 2000-2017

Version
2.0.0
Resource Type
Dataset
Creator
  • Schmitt, Karl (Institut für Politikwissenschaft, Friedrich-Schiller-Universität Jena)
  • Best, Heinrich (Institut für Soziologie, Friedrich-Schiller-Universität Jena)
Publication Date
2019-01-14
Contributor
  • Infratest dimap, Bonn (2000 bis einschließlich 2008) (Data Collector)
  • aproxima, Weimar (2010) (Data Collector)
  • Forschungsgruppe Wahlen Telefonfeld, Mannheim (2011) (Data Collector)
  • Institut für Soziologie, Friedrich-Schiller-Universität Jena (2012 bis einschließlich 2017) (Data Collector)
Language
German
Classification
  • ZA:
    • Political Attitudes and Behavior
    • Economic Policy, National Economic Situation
    • Society, Culture
    • Family
    • Religion and "Weltanschauung"
Description
  • Abstract

    Der Thüringen-Monitor ist eine seit 2000 jährlich stattfindende repräsentative Bevölkerungsbefragung zur politischen Kultur im Freistaat Thüringen mit festen und wechselnden Fragenkomplexen. Der Thüringen-Monitor wird von der Thüringer Staatskanzlei (Erfurt) in Auftrag gegeben. Ein besonderer Fokus liegt auf der Erforschung rechtsextremer Einstellungen, der Demokratieakzeptanz, der Demokratiezufriedenheit und dem Institutionenvertrauen der Thüringer Bevölkerung. Grundgesamtheit ist die wahlberechtigte Bevölkerung des Freistaats Thüringen. Bis 2017 wurden im Trend-Design von wechselnden Befragungsinstituten insgesamt 17 Befragungswellen mit jeweils min. 1.000 Befragten durchgeführt (CATI, Stichprobenziehung nach dem Gabler-Häder-Design). 2009 fand keine Befragung statt. Die Daten wurden ab 2012 nach Angaben des Thüringer Landesamtes für Statistik bezüglich des Alters, des Geschlechts, der Bildung und der Haushaltsgröße gewichtet (IPF-Gewichtung). Im Thüringen-Monitor wurden von 2000 bis 2017 insgesamt 1.151 verschiedene Variablen erhoben, die sich den folgenden Kategorien zuordnen lassen: 1 Deprivation/Anomie/Zufriedenheit 2 Thüringen/Identität/Deutsche Einheit 3 Politik/Demokratie/Institutionen/Akteure 4 Rechtsextremismus/Einstellung zu Migration/Minderheiten 5 DDR/Sozialismus 6 Sozialstaat/Marktwirtschaft/Ökologie 7 Gesellschaftliche Probleme 8 Werte 9 Familie/Erziehung und Bildung/Generationenbeziehungen 10 Internationalisierung/Europäisierung/kulturelle Kompetenz Soziodemographie: Alter (Geburtsjahr); Geschlecht; berufliche Stellung; Dauer der Arbeitslosigkeit (in Monaten); Arbeitslosigkeit länger als sechs Monate seit der Wende; Beschäftigung im öffentlichen Dienst; Berufstätigkeit; hauptberuflich ausgeübte Tätigkeit; höchster Bildungsabschluss des Befragten; höchster Bildungsabschluss der Eltern; Bildung des Partners bzw. der Partnerin sowie Tätigkeit; vor Oktober 1989 Bürger der DDR; Anzahl der Enkelkinder; Familienstand; Geburtsort; Haushaltsnettoeinkommen; Haushaltszusammensetzung: Anzahl der Kinder unter 18 (2000: unter 16) Jahren im Haushalt; Anzahl der Personen im Haushalt insgesamt; Anzahl Personen im Haushalt ab 18 Jahren; Haushaltsgröße (gruppiert); Anzahl der Kinder außerhalb des Haushalts; Kinder besuchen derzeit Kindertageseinrichtung, Schule, (Fach-)Hochschule; Anzahl eigene Kinder insgesamt; Anzahl Wunschkinder; Anzahl der Kinder in der Schule; Anzahl der Kinder unter 6 Jahren; Kirchgangshäufigkeit; feste Partnerschaft; Zusammenleben mit Partner/in; Konfession; Wohnsituation; Sicherheit des Arbeitsplatzes; Sozialisation (Ost/West/Ausland); Wohnstatus; Anzahl der Telefonnummern im Haushalt. Zusätzlich verkodet wurde: Welle (Erhebungsjahr); Interviewnummer; Personengewicht; Quotengruppen Geschlecht und Alter für IPF-Gewichtung ab 2012; Zufallsvariablen (2013, 2014); Beantwortung offene Frage und Fragereihenfolge (2015); durchschnittlicher Bevölkerungsanteil Kreis 2005 bis 2009; Freiheitskonsistenz; Ortsgrößenklasse; Wohnortgröße; wahrgenommene Responsivität sonstige öffentliche rechtsextreme Aktivitäten (Anteil Kreis an Gesamtzahl Thüringen und Anzahl Vorkommnisse im Kreis); mutmaßliche rechtsextreme Straftaten (Anteil Kreis an Gesamtzahl Thüringen und Anzahl Vorkommnisse im Kreis). Die Messreihe zu rechtsextremen Einstellungen basiert auf zehn Zustimmungsitems (mit vierstufigen Antwortskalen) und beginnt 2001. Sie erfasst nach der Konsensdefinition des Rechtsextremismus die Einstellungsdimensionen Fremdenfeindlichkeit, Nationalismus/Chauvinismus, Sozialdarwinismus, Verharmlosung des Nationalsozialismus, Antisemitismus sowie die Befürwortung einer rechten Diktatur (vgl. Best & Salomo, 2014).
Temporal Coverage
  • 2000-09-19 / 2000-09-25
  • 2001-05-16 / 2001-05-31
  • 2002-08-13 / 2002-08-18
  • 2003-09-03 / 2003-09-09
  • 2004-09-13 / 2004-09-28
  • 2005-06-20 / 2005-07-03
  • 2006-06-28 / 2006-07-18
  • 2007-10-11 / 2007-10-24
  • 2008-06-26 / 2008-07-10
  • 2010-01-11 / 2010-01-30
  • 2011-05-02 / 2011-05-10
  • 2012-05-21 / 2012-06-09
  • 2013-05-13 / 2013-05-27
  • 2014-05-26 / 2014-06-18
  • 2015-06-08 / 2015-06-27
  • 2016-05-30 / 2016-06-25
  • 2017-05-29 / 2017-06-26
Geographic Coverage
  • Thuringia (DE-TH)
Sampled Universe
Wahlberechtigte Personen ab 18 Jahren in Privathaushalten
Sampling
Wahrscheinlichkeitsauswahl: Mehrstufige Zufallsauswahl Die Altersgruppe der 16-29 Jährigen wurde 2001 überrepräsentiert (Oversampling, N=600)
Collection Mode
  • Telefonisches Interview: CATI (Computerunterstützte telefonische Befragung)
Data and File Information
  • Number of Variables: 1154
Note
Zusätzlich zu einer herkömmlichen Variablenliste und den Originalfragebögen wird ein Fragenkataster im Excel-Format bereitgestellt, in dem die Verfügbarkeit der Variablen nach Befragungswelle, die Item-Formulierungen sowie alle Veränderungen und Modifikationen dokumentiert werden.
Availability
Download
0 - Daten und Dokumente sind für jedermann freigegeben.
Rights
Alle im GESIS DBK veröffentlichten Metadaten sind frei verfügbar unter den Creative Commons CC0 1.0 Universal Public Domain Dedication. GESIS bittet jedoch darum, dass Sie alle Metadatenquellen anerkennen und sie nennen, etwa die Datengeber oder jeglichen Aggregator, inklusive GESIS selbst. Für weitere Informationen siehe https://dbk.gesis.org/dbksearch/guidelines.asp?db=d
Alternative Identifiers
  • ZA6345 (Type: ZA-No.)
Relations
  • Is new version of
    DOI: 10.4232/1.12570
Publications
  • THÜRINGEN-MONITOR 2014: Die Thüringer als Europäer. Drucksache des Thüringer Landtags 6/287.
  • THÜRINGEN-MONITOR 2015: Thüringen im 25. Jahr der deutschen Einheit. Drucksache des Thüringer Landtags 6/1347.
  • THÜRINGEN-MONITOR 2013: Wie leben wir? Wie wollen wir leben? – Zufriedenheit, Werte und gesellschaftliche Orientierungen der Thüringer Bevölkerung. Drucksache des Thüringer Landtags 5/7051.
  • THÜRINGEN-MONITOR 2011: Staatsaufgaben und Staatsausgaben. Drucksache des Thüringer Landtags 5/3396.
  • THÜRINGEN-MONITOR 2012: Thüringen International: Weltoffenheit, Zuwanderung und Akzeptanz. Drucksache des Thüringer Landtags 5/5244.
  • THÜRINGEN-MONITOR 2010: Beziehungen und Verhältnis der Generationen in Thüringen. Drucksache des Thüringer Landtags 5/1120.
  • THÜRINGEN-MONITOR 2008: Soziale Marktwirtschaft in Thüringen: Die Einstellungen der Bürgerinnen und Bürger. Drucksache des Thüringer Landtags 4/4734.
  • THÜRINGEN-MONITOR 2007: Bildung in einer sich wandelnden Gesellschaft. Drucksache des Thüringer Landtags 4/3860.
  • THÜRINGEN-MONITOR 2006: Thüringens Zukunft aus Bürgersicht: Erwartungen, Herausforderungen, Gestaltungsmöglichkeiten. Drucksache des Thüringer Landtags 4/2485.
  • THÜRINGEN-MONITOR 2005: 1990–2005: Das vereinigte Deutschland im Urteil der Thüringer. Drucksache des Thüringer Landtags 4/1347.
  • THÜRINGEN-MONITOR 2004: Gerechtigkeit und Eigenverantwortung. Einstellungen zur Reform des Sozialstaats. Drucksache des Thüringer Landtags 4/551.
  • THÜRINGEN-MONITOR 2003: Einstellungen zur Demokratie. Drucksache des Thüringer Landtags 3/3765.
  • THÜRINGEN-MONITOR 2001: Jugend und Politik. Drucksache des Thüringer Landtags 3/1970.
  • THÜRINGEN-MONITOR 2002: Familie und Politik. Drucksache des Thüringer Landtags 3/2882.
  • THÜRINGEN-MONITOR 2000: Politische Kultur im Freistaat Thüringen. Drucksache des Thüringer Landtags 3/1106.
  • Edinger, Michael / Andreas Hallermann (2007): Politische Kultur in Thüringen – Ergebnisse des THÜRINGEN-MONITORs, in: Anselm Cypionka u.a. (Hrsg.): Perspektiven Politischer Kultur in Thüringen, Erfurt, S. 11–40.
  • Edinger, Michael / Andreas Hallermann (2004): Politische Kultur in Ostdeutschland. Die Unterstützung des politischen Systems am Beispiel Thüringens. Frankfurt a.M. u.a.: Peter Lang.
  • Best, Heinrich / Katja Salomo (2014): Güte und Reichweite der Messung des Rechtsextremismus im THÜRINGEN-MONITOR 2000 bis 2014. Expertise für die Thüringer Staatskanzlei. Erfurt.

Update Metadata: 2019-01-30 | Issue Number: 5 | Registration Date: 2019-01-14

Schmitt, Karl; Best, Heinrich (2019): Thüringen-Monitor 2000-2017. Version: 2.0.0. GESIS Datenarchiv. Dataset. https://doi.org/10.4232/1.13128