My da|ra Login

Detailed view

metadata language: German

Erwartungen an Wirtschaft und Gesellschaft – Legitimation of Inequality Over the Life-Span, 2. Welle

Version
1
Resource Type
Dataset
Creator
  • Liebig, Stefan (Deutsches Institut für Wirtschatsforschung (DIW Berlin), Abteilung Sozio- oekonomisches Panel (SOEP))
  • Adriaans, Jule (seit 10/2016) (Deutsches Institut für Wirtschatsforschung (DIW Berlin), Abteilung Sozio- oekonomisches Panel (SOEP))
  • Eisnecker, Philipp (seit 06/2018) (Deutsches Institut für Wirtschatsforschung (DIW Berlin), Abteilung Sozio- oekonomisches Panel (SOEP))
  • Hülle, Sebastian (07/2016 bis 05/2018) (Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforscchung (IAB) )
  • Klassen, Julian (07/2016 bis 03/2017) (Universität Bielefeld, Fakultät für Soziologie)
  • Sauer, Carsten (07/2016-09/2016) (Radboud University Nimwegen, Department of Sociology )
  • Valet, Peter (07/2016 bis 03/2018) (Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Fakultät für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Lehrstuhl für Soziologie)
  • Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), Abteilung Sozio-oekonomisches Panel (seit 04/2018); Universität Bielefeld, Fakultät für Soziologie (07/2016-03/2018)
Publication Date
2019-02-25
Language
German
Free Keywords
Gerechtigkeitseinstellungen, Einkommensgerechtigkeit, Soziale Ungleichheit, Beschäftigtenbefragung, Langfristpanel
Description
  • Abstract

    Als 2. Welle einer Längsschnittbeobachtung erlaubt es die LINOS-2 Befragung die Entwicklung von Gerechtigkeitseinstellungen über den Lebensverlauf zu untersuchen. Sie zielt somit auf eine zentrale Schwäche der empirischen Gerechtigkeitsforschung ab.

    Die Befragung wurde innerhalb des Projektes „Strukturelle Bedingungen von Gerechtigkeitseinstellungen“ mit dem Ziel konzipiert, auf Grundlage eines handlungstheoretisch begründeten, soziologischen Erklärungsansatzes in drei aufeinander bezogenen Forschungslinien  zu untersuchen, wie die strukturelle Einbindung in soziale Kontexte (z.B. Betriebe, soziale Netzwerke, Partnerschaften/Familien) die Gerechtigkeitseinstellungen von Individuen beeinflusst und welche Mechanismen der Einstellungsbildung dabei wirksam werden. Im Mittepunkt stehen dabei Gerechtigkeitseinstellungen in Bezug auf (1) das eigene Erwerbseinkommen und der Einkommensverteilung in der Gesellschaft (ergebnisbezogene Gerechtigkeitseinstellungen), (2) die Regeln, nach denen Güter und Lasten in der Gesellschaft verteilt werden sollten (ordnungsbezogene Gerechtigkeitseinstellungen) und (3) die Verfahren, wie Ungleichheiten in der Gesellschaft generiert werden (verfahrensbezogene Gerechtigkeitseinstellungen).

Temporal Coverage
  • 2017-01-27 / 2017-11-10
Geographic Coverage
  • Germany (DE)
Availability
Not available

Update Metadata: 2019-08-01 | Issue Number: 11 | Registration Date: 2019-02-25

Liebig, Stefan; Adriaans , Jule (seit 10/2016); Eisnecker, Philipp (seit 06/2018); Hülle , Sebastian (07/2016 bis 05/2018); Klassen , Julian (07/2016 bis 03/2017) et. al. (2019): Erwartungen an Wirtschaft und Gesellschaft – Legitimation of Inequality Over the Life-Span, 2. Welle. Version: 1. Forschungsdatenzentrum Betriebs- und Organisationsdaten am DIW (FDZ-BO). Dataset. https://doi.org/10.25652/diw_data_S0017.1