My da|ra Login

Detailed view

metadata language: German

Mannheimer Innovationspanel (MIP) – Scientific-Use-Files der Jahre 1993-2017

Version
1
Resource Type
Dataset : Unternehmensindividual-Paneldaten
Creator
  • Rammer, Christian (ZEW – Leibniz Centre for European Economic Research)
  • Peters, Bettina (ZEW – Leibniz Centre for European Economic Research)
  • Doherr, Thorsten (ZEW – Leibniz Centre for European Economic Research)
  • ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH, Mannheim
Publication Date
2019
Language
German
Free Keywords
Paneldaten, Innovationsverhalten von Unternehmen in Deutschland, Community Innovation Survey, Scientific-Use-Files
Description
  • Abstract

    Das ZEW erhebt seit 1993 jährlich Daten zum Innovationsverhalten der deutschen Wirtschaft. Die Innovationserhebung deckt die Bereiche Bergbau, verarbeitendes Gewerbe, Energie, Baugewerbe, unternehmensnahe Dienstleistungen und distributive Dienstleistungen ab. Sie ist für Deutschland repräsentativ und ermöglicht Hochrechnung für die deutsche Wirtschaft insgesamt sowie für einzelne Branchengruppen. Es wird im Auftrag des BMBF und in Kooperation mit infas und dem Fraunhofer-ISI durchgeführt. Das MIP ist gleichzeitig der deutsche Beitrag zu den Community Innovation Surveys (CIS) der Europäischen Kommission.

    Die jährliche Innovationserhebung ist als Panelbefragung konzipiert. Dabei werden jedes Jahr dieselben Unternehmen einbezogen. Die Repräsentativität der Stichprobe wird dadurch sichergestellt, dass sie um Unternehmensschließungen bzw. -zusammenschlüsse bereinigt wird und alle zwei Jahre neugegründete Unternehmen in die Stichprobe aufgenommen werden. Das Mannheimer Innovationspanel (MIP) liefert wichtige Informationen zur Einführung neuer Produkte, Dienstleistungen und Verfahren in Unternehmen, den Aufwendungen für Innovationen, und den Erfolg, den Unternehmen mit neuen Produkten, neuen Dienstleistungen und verbesserten Verfahren erzielen.

    Das ZEW stellt die erhobenen Daten des Mannheimer Innovationspanels der Wissenschaft unentgeltlich in Form von anonymisierten Datensätzen für die Forschung und Lehre als Scientific-Use-Files zur Verfügung:

    Dieser faktisch anonymisierte Datensatz dient für ökonometrische Analysen zum Innovationsverhalten von Unternehmen. Der Datensatz steht für jede Erhebungswelle zur Verfügung. Erhebungen am aktuellen Rand werden jeweils zwei Jahre nach dem Erhebungsjahr bereitgestellt (d.h. im Jahr 2018 sind die Daten der Erhebungswellen von 1993 bis einschließlich 2017 verfügbar). Eine Verknüpfung der einzelnen Wellen zu einem Paneldatensatz ist möglich Die Nutzung ist auf wissenschaftliche Forschungsprojekte (Dissertation, DFG-Projekte etc.) beschränkt. Für die Nutzung ist der Abschluss eines Datennutzungsvertrags zwischen dem Wissenschaftler und dem ZEW notwendig.

Temporal Coverage
  • 1993 / 2017
    Frequency: Jährliche Daten
Geographic Coverage
  • Ost- und Westdeutschland
Sampled Universe

Anzahl der Einheiten:

1993, 1994: ca. 3.000 Unternehmen

1995, 2014, 2016, 2017: ca. 5.000 Unternehmen

1996: ca. 2.000 Unternehmen

1997-2006: ca. 4.000 Unternehmen

2007-2011: ca. 6000 Unternehmen

Anzahl der Variablen:

Anzahl der Variablen variiert, in einigen Jahren fand eine Kurzerhebung statt

Kurzerhebung: 1998, 2000, 2002: ca. 35 Variablen

Kurzerhebung: 2004, 2006, 2008, 2010, 2012, 2014, 206: ca. 100-120 Variablen

Langerhebung: 1993-1997, 1999, 2001: ca. 180 Variablen

Langerhebung: 2003, 2005, 2007, 2009, 2011, 2017: ca. 250 Variablen

Sampling

Panelerhebung

1993, 1994 und 1996: Erhebung im Verarbeitenden Gewerbe und Bergbau

1995 und ab 1997: Erhebung im Verarbeitenden Gewerbe und Bergbau, in unternehmensnahen und distributiven Dienstleistungsbranche

1993-2002: getrennte Fragebögen für (a) Verarbeitendes Gewerbe, Bergbau und (b) Dienstleistungen

Ab 2003 identischer Fragebogen für alle Branchen

Fragebogen variiert bis auf Kernfragen zum Innovationsgeschehen, die europaweit - dem Oslo-Manual (OECD) folgend - abgestimmt sind (im Rahmen von CIS – Community Innovation Survey)

Data and File Information
    • File Name: extmip*, extmdp*, extmidp*
      File Format: STATA, SPSS, GAUSS, SAS (weitere Formate sind nach Absprache möglich)
Availability
Delivery
Lieferbar nach Antragstellung beim ZEW-FDZ
Publications
  • Beckenbach, F., Daskalakis, M. & Hofmann, D. (2018), Agent-Based Analysis of Industrial Dynamics and Paths of Environmental Policy: The Case of Non-renewable Energy Production in Germany, Comput Econ 52: 953. https://doi.org/10.1007/s10614-017-9773-6.

    Buss, Ph. Und Ch. Peukert (2015), R&D Outsourcing and Intellectual Property Infringement, Research Policy, 44, 977-989.

    Cantner, Uwe und Bzhalava, Levan (2018): The journey towards open innovation: why do firms choose different routes?, Eurasian Bus Rev., https://doi.org/10.1007/s40821-017-0101-9.

    Fritsch, Wyrwich (2018), Regional knowledge, entrepreneurial culture, and innovative start-ups over time and space – and empirical investigation, Small Bus Econ, https://doi.org/10.1007/s11187-018-0016-6.

    Gesing J., D. Antons D., E. Piening, M. Rese und O. Salge (2015), Joining Forces or Going it Alone? On the Interplay between Collaboration Partner Types, Governance Modes and Internal R&D, Journal of Product Innovation Management, 32, 3, 424-440.

    Horbach, Rammer (2018), Energy transition in Germany and regional spill-overs: The diffusion of renewable energy, Energy Policy, Volume 121, October 2018, Pages 404-414.

    Hottenrott, Fudickar (2018), Public research and the innovation performance of new technology based firms, J Technol Transf.

    Leitner (2018), Eco-Innovation: Drivers, Barriers and Effects – A European Perspective, WIIW, Working Paper 159.

    Lööf, Andreas, Febi (2018), New ventures in Cleantech: opportunities, capabilities and innovation outcomes, CESIS Working Paper Series, 467.

    Piening, E.P., T.O. Salge und S. Schafer (2016), Innovating across Boundaries: A Portfolio Perspective on Innovation Partnerships of Multinational Corporations, Journal of World Business, 51, 3, 474-85.

    Thomä, J. (2017), DUI mode learning and barriers to innovation – the case of Germany, ifh Working Papers No. 7, Volkswirtschaftliches Institut für Mittelstand und Handwerk an der Universität Göttingen.

    Veer, T., A. Lorenz und K. Blind (2016), How open is too open? The mitigating role of appropriation mechanisms in R&D cooperation settings, R&D Management, 46, 1113-1128. DOI: 10.1111/radm.12232.

    Woschke, T. und H. Haase (2016), Enhancing new product development capabilities of small- and medium-sized enterprises through managerial innovations, Journal of High Technology Management Research, 27, 1, 53-64. 12p. DOI: 10.1016/j.hitech.2016.04.005.

Update Metadata: 2019-05-20 | Issue Number: 9 | Registration Date: 2019-05-20

Rammer, Christian; Peters, Bettina; Doherr, Thorsten; ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH, Mannheim (2019): Mannheimer Innovationspanel (MIP) – Scientific-Use-Files der Jahre 1993-2017. Version: 1. ZEW – Leibniz Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung. Dataset. https://doi.org/10.7806/zew.mip.2019.V1.suf