My da|ra Login

Detailed view

metadata language: German English

Politik in der Bundesrepublik (August 1969)

Version
3.0.0
Resource Type
Dataset
Creator
  • Kaase, Max (Lehrstuhl für politische Wissenschaft, Universität Mannheim)
  • Schleth, Uwe (Lehrstuhl für politische Wissenschaft, Universität Mannheim)
  • Wildenmann, Rudolf (Lehrstuhl für politische Wissenschaft, Universität Mannheim)
Publication Date
2012-09-25
Contributor
  • INFRATEST, Muenchen (Data Collector)
Language
German
Classification
  • ZA:
    • Political Attitudes and Behavior
Description
  • Abstract

    Politisches Interesse und Einstellung zur Politik der Bundesregierung. Themen: Beurteilung der aktuellen wirtschaftlichen Lage in der BRD und der eigenen wirtschaftlichen Situation; Einschätzung der wirtschaftlichen Entwicklung; Einstellung zu den Notstandsgesetzen, zur Wahlrechtsreform, zur DM-Aufwertung, zur rechtlichen Gleichstellung unehelicher Kinder, zur Verjährung von Verbrechen im Dritten Reich, zur Mitbestimmung, zur Inneren Führung in der Bundeswehr, zur Wiederherstellung von Ruhe und Ordnung an den Universitäten, zum Verbot der NPD, zur Ostpolitik und zum Leber-Plan; Zufriedenheit mit der Bundesregierung und der Großen Koalition; Issue-Kompetenz der Parteien und Politiker; Vor- und Nachteile der Kanzlerkandidaten und der großen politischen Parteien; bevorzugter Bundeskanzler; Sympathie und Bekanntheitsgrad von Bundespolitikern; präferierter Bundespräsident; politisches Interesse; politische Partizipation und wahrgenommene Möglichkeiten politischer Einflußnahme; Rangfolge politischer Ziele; Rangfolge der Parteipräferenzen; Parteiunterstützung und Parteimitgliedschaft; politische Informiertheit und Partner für Gespräche über Bundestagswahlen und Parteien; Parteipräferenz der Bezugspersonen; Vergleich der eigenen Meinung mit der Mehrheitsansicht der Bevölkerung; führende Partei im Wohnviertel; Wahlverhalten bei den Bundestagswahlen 1965 und 1969 und bei der Landtagswahl; wichtigste Aufgabe der neuen Bundesregierung; allgemeine Beurteilung der Personen in führenden Positionen in Politik und Wirtschaft; Wahlentscheidung des Ehepartners; Mitgliedschaft in Vereinen und Organisationen sowie Interesse an der Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft; Mitgliedschaft in einem Berufsverband und Parteipräferenz der Mitglieder dieses Verbandes; Parteipräferenz der Arbeitskollegen; Betriebsgröße; Mitgliedschaften des Vaters; soziale Herkunft; Ortsansässigkeit und Ortsgröße; Zufriedenheit mit der Ausbildung und mit dem Wohnort; Mediennutzung und Kenntnis politischer Fernsehsendungen; Beurteilung der Erziehung im Elternhaus; Mitgliedschaft in Flüchtlings- oder Aussiedlerorganisationen; Rückerinnerung an die erste Befragung. Demographie: Alter; Geschlecht; Familienstand; Konfession; Religiosität; Schulbildung; Berufsausbildung; Beruf; berufliche Position; Berufstätigkeit; Haushaltseinkommen; Haushaltszusammensetzung; Haushaltungsvorstand; Wirtschaftsraum; Wohnsituation; Parteipräferenz; Parteimitgliedschaft; Parteineigung; Parteiidentifikation; Bundesland; regionale Herkunft; Flüchtlingsstatus; Besitz langlebiger Wirtschaftsgüter. Interviewerrating: Kooperationsbereitschaft des Befragten; Interviewdatum; Anzahl der Kontaktversuche; Interesse des Befragten an politischen Problemen; Niveau politischer Informiertheit des Befragten.
Temporal Coverage
  • 1969-08 / 1969-09
Geographic Coverage
  • Germany (DE)
    BRD einschl. West-Berlin
Sampling
Mehrstufig geschichtete Zufallsauswahl von Personen im Alter von 21 Jahren und älter
Collection Mode
  • Mündliche Befragung mit standardisiertem Fragebogen
Data and File Information
  • Unit Type: Individual
    Number of Units: 1945
    Number of Variables: 468
Note
Die im August und im September 1969 durchgeführten Wahlstudien bestehen aus zwei voneinander unabhängigen Stichproben, die während des Wahlkampfes zur Bundestagswahl 1969 erhoben wurden. Die August-Studie bildet die 2. Welle einer Panel-Studie, die 1967 begonnen wurde (ZA-Studien-Nr. 0524). Die September-Studie ist eine völlig unabhängige Querschnittsstudie, deren Fragebogen jedoch identisch mit dem der August-Studie ist. Aus diesem Grunde wurde aus beiden Studien ein einziger Datensatz gebildet. Insofern kann nicht von einem Panel gesprochen werden. Mit einer Filter-Variablen können die Befragten der beiden Studien unterschieden werden.
Availability
Download
A - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre freigegeben.
Rights
Alle im GESIS DBK veröffentlichten Metadaten sind frei verfügbar unter den Creative Commons CC0 1.0 Universal Public Domain Dedication. GESIS bittet jedoch darum, dass Sie alle Metadatenquellen anerkennen und sie nennen, etwa die Datengeber oder jeglichen Aggregator, inklusive GESIS selbst. Für weitere Informationen siehe https://dbk.gesis.org/dbksearch/guidelines.asp?db=d
Alternative Identifiers
  • ZA0525 (Type: ZA-No.)
  • WAHLEN (Type: FDZ)
Relations
  • Is new version of
    DOI: 10.4232/1.10837
  • Is new version of
    DOI: 10.4232/1.0525
Publications
  • Kaase, Max: Determinanten des Wahlverhaltens bei der Bundestagswahl 1969. In: Politische Vierteljahresschrift, 11, 1970, S. 46 - 110.
  • Schleth, Uwe; Weede, Erich: Causal Models on West-German Voting Behavior. In: Wildenmann, Rudolf (Hrsg.): Sozialwissenschaftliches Jahrbuch für Politik, Bd. 2. München: Olzog 1971, S. 73 - 97.

Update Metadata: 2017-12-28 | Issue Number: 64 | Registration Date: 2012-09-25

Kaase, Max; Schleth, Uwe; Wildenmann, Rudolf (2012): Politik in der Bundesrepublik (August 1969). Version: 3.0.0. GESIS Datenarchiv. Dataset. https://doi.org/10.4232/1.11457