Die Architekturwahrnehmung prägt in Dresden das Verbundenheitsgefühl mit dem Wohnort. Ergebnisse einer kommunalen Umfrage und der ALLBUS-Befragung.

Version
1
Resource Type
Text : Zeitschriftenaufsatz
Creator
  • Häder, Michael
  • Häder, Sabine
Collective Title
  • Informationsdienst Soziale Indikatoren
    No. 63 (2019)
Publication Date
2019-12
Publication Place
Cologne
Contributor
  • GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften (Editor)
Publisher
  • GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften
Language
German
Free Keywords
Lebenszufriedenheit; Verbundenheit; Verbundenheitsgefühl; Architekturwahrnehmung; Wohnort; ALLBUS
Description
  • Abstract

    In diesem Beitrag steht die Verbundenheit mit der Stadt Dresden im Mittelpunkt des Interesses. Diese setzt sich aus einem Konglomerat von Zufriedenheiten mit einzelnen Aspekten des Wohnumfelds zusammen und beeinflusst die Lebenszufriedenheit. Die Lebenszufriedenheit wiederum ist als übergreifendes Maß subjektiven Wohlbefindens seit längerem Gegenstand theoretischer und empirischer Analysen (vgl. z.B. Glatzer und Zapf 1984; Noll und Weick 2010; Heidl et al. 2012; Hoffmann und Schupp 2018). Während in Zeiten wirtschaftlicher Rezession ökonomische Faktoren wie die Zufriedenheit mit dem Einkommen, mit der wirtschaftlichen Lage und der Arbeit wesentliche Determinanten der Lebenszufriedenheit sind, spielen in Perioden wirtschaftlichen Aufschwungs die Einschätzungen auch anderer Lebensbereiche wie etwa Familie, Freizeit und auch Wohnort eine größere Rolle (Enste und Ewers, 2014). Die Zufriedenheit bzw. Verbundenheit mit dem Wohnort ist u.a. aus diesem Grund schon in mehreren empirischen Studien aufgegriffen worden. Hier wird ein Handlungspotential für Politik und Gesellschaft mit dem Ziel der Erhöhung der Verbundenheit der Bevölkerung mit dem sozialen Umfeld und damit auch der Lebenszufriedenheit insgesamt gesehen. In diesem Beitrag widmen sich die Autoren zunächst der Frage, welche soziostrukturellen Merkmale der Befragten in zwei empirischen Studien für die Verbundenheit mit dem Wohnort einen Erklärungsbeitrag liefern und wie sich die Verbundenheit mit dem Wohnort in Deutschland über die Zeit entwickelt hat. Dazu werden zunächst Daten der Allgemeinen Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften (ALLBUS) der Jahre 1991, 2000 und 2008 ausgewertet. Ergänzend soll für die kommunale Ebene eine repräsentative Befragung der Dresdner Bevölkerung (Dresdner Architekturbefragung (2018) zur Einschätzung des Wohnortes herangezogen werden.
  • Series Information

    Informationsdienst Soziale Indikatoren No. 63 (2019).

    Beginn und Erscheinungsfrequenz: Jahr: 1989, Ausgaben pro Jahr: 2

Availability
Download
Rights
CC BY 4.0
Relations
  • Is part of
    ISSN: 2199-9082

Update Metadata: 2020-07-27 | Issue Number: 2 | Registration Date: 2019-12-19