My da|ra Login

Detailed view

metadata language: German English

Landtagswahl im Saarland 1990

Version
1.0.0
Resource Type
Dataset
Creator
  • Forschungsgruppe Wahlen, Mannheim
  • Forschungsgruppe Wahlen, Mannheim
Publication Date
1991
Contributor
  • Forschungsgruppe Wahlen, Mannheim (Data Collector)
  • Forschungsgruppe Wahlen, Mannheim (Data Collector)
Language
German
Classification
  • ZA:
    • Political Attitudes and Behavior
Description
  • Abstract

    Beurteilung von Parteien und Politikern. Aktuelle politische Fragen. Themen: Wichtigste Probleme des Bundeslandes; Wahlbeteiligungsabsicht bei der kommenden Landtagswahl; Parteipräferenz (Rangordnungs- und Listenverfahren);Parteineigung und Parteiidentifikation; Wahlbeteiligung bei der letzten Landtagswahl; Sympathie-Skalometer für die Parteien auf Bundes- und Landesebene sowie für die Spitzenpolitiker im Bundesland; Zufriedenheit mit der Landesregierung, der Opposition und der Bundesregierung in Bonn; Einstellung zu einer absoluten SPD-Mehrheit bei der Landtagswahl; präferierte Koalitionen; Ministerpräsidentenpräferenz; Vergleich der Glaubwürdigkeit, Tatkräftigkeit, Modernität und des Verantwortungsbewusstseins der Spitzenkandidaten Lafontaine und Töpfer; Präferenz für Lafontaine als Kanzlerkandidat der SPD; Beurteilung der wirtschaftlichen Lage im Bundesland und im Vergleich zur gesamten Bundesrepublik; erwartete Veränderungen der wirtschaftlichen Lage im Bundesland; Problemlösungskompetenz einer SPD- bzw. CDU-Landesregierung in Fragen der Wirtschaft, des Umweltschutzes, des Arbeitsmarktsund des Wohnungsmarkts sowie eigene Zufriedenheit mit der derzeitigen Situation in diesen Bereichen; Arbeitsplatzsicherheit; Verständnis für DDR-Übersiedler; befürchtete Nachteile auf dem Arbeitsplatzmarkt sowie Wohnungsmarkt durch Übersiedler; Wohnstatus; Ortsgröße; Beurteilung der Vergünstigungen für DDR-Übersiedler; vermuteter Einzug und Beurteilung eines Einzugs der FDP, der Grünen sowie der Republikaner in den Landtag; aktivste Parteianhänger im Wahlkampf; Bedeutung der Landesregierung für die Zukunft des Landes; vermuteter Wahlgewinner und Wahrscheinlichkeit einer absoluten Mehrheit durch die SPD; Hochschulabschluss; Gesellenprüfung; Gewerkschaftsmitgliedschaft; Religiosität. Demographie: Alter; Geschlecht; Familienstand; Zusammenleben mit Lebensgefährten/-tin; Konfession; Kirchgangshäufigkeit; Schulbildung; Berufsausbildung; Beruf; Berufliche Position; Berufstätigkeit; Befragter ist Haushaltsvorstand; Charakteristika des Haushaltsvorstands.
Temporal Coverage
  • 1990-01
  • 1990-01
Geographic Coverage
  • Saarland (DE-SL)
  • Saarland (DE-SL)
Sampled Universe
Wahlberechtigte, die in Privathaushalten mit Telefonanschluss leben
Sampling
Zufallsauswahl. Auswahl nach dem RLD-Verfahren (Randomize last digit).
Data and File Information
  • Number of Variables: 98
  • Number of Variables: 98
Note
Vergleichbare Untersuchungen mit fast identischem Inhaltwurden anlässlich der Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen durchgeführt. Diese sind unter den ZA-Studien-Nrn. 1933 und 1934 archiviert.
Availability
Delivery
A - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre freigegeben.

Update Metadata: 2015-09-01 | Issue Number: 4 | Registration Date: 2010-07-22

Forschungsgruppe Wahlen, Mannheim; Forschungsgruppe Wahlen, Mannheim (1991): Landtagswahl im Saarland 1990. Version: 1.0.0. GESIS Datenarchiv. Dataset. https://doi.org/10.4232/1.1932