'Qualitätsserien' und Produkt- und Prozessinnovationen: Aushandlungen in der deutschen Fernsehbranche

Version
1.0.0
Resource Type
Text : Konferenzbeitrag
Creator
  • Krauß, Florian
Collective Title
  • Innovation in der Medienproduktion und -distribution - Proceedings der Jahrestagung der Fachgruppe Medienökonomie der DGPUK 2019, Köln
    S. 137-150
Publication Date
2020
Contributor
  • Wellbrock, Christian (Editor)
  • Zabel, Christian (Editor)
  • Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft e.V. (Editor)
Language
German
Classification
  • GESIS:
    • Broadcasting, Telecommunication
Controlled Keywords
  • TheSozWiss:
    • Federal Republic of Germany
    • television
    • television series
    • innovation
    • media industry
    • innovation potential
    • quality
    • television production
    • production process
Description
  • Abstract

    Der Beitrag untersucht, wie Fernsehschaffende in Deutschland gegenwärtig 'Qualitätsserien‘ und damit verknüpft Innovationen aushandeln. Zunächst stehen Diskurse zu Produktinnovationen im Vordergrund: Die Produzierenden erkunden Qualität und Innovation in Fernsehserien und ihrer Narration. Der zweite Teil fokussiert sich auf Diskurse zu Prozessinnovationen: Welche Entwicklungs- und Produktionsweisen stellen aus Sicht der Fernsehschaffenden Innovationen dar und ermöglichen das Entstehen von Innovation und Qualität? Zentrale Grundlage sind 13 Expert*inneninterviews mit Drehbuchautor*innen, Redakteur*innen, Produzent*innen und Regisseuren im Untersuchungszeitraum 2016 bis 2019. Die Analyse greift auf zwei theoretische Rahmungen zurück: Einerseits ist Boris Groys kulturphilosophisches Modell eine fruchtbare Grundlage, um künstlerisch-kulturelle Dimensionen der Produktinnovation zu berücksichtigen. Andererseits wird das Modell der Projektnetzwerke herangezogen, um die Diskurse zu der netzwerkförmigen, historisch gewachsenen Zusammenarbeit und zu möglichen Prozessinnovationen einzuordnen.
  • Abstract

    The article examines how television professionals in Germany are currently negotiating 'quality series' and, in this context, innovations. Initially, the focus is on discourses on product innovations: the practitioners explore quality and innovation in television series and their narration. The second part concentrates on discourses on process innovations: Which development and production methods represent innovations from the perspective of television professionals and enable the emergence of innovation and quality? Based on 13 expert interviews with scriptwriters, commissioning editors, producers and directors in the period 2016 to 2019, the analysis draws on two theoretical frameworks: On the one hand, Boris Groy's cultural-philosophical model is a fertile basis for considering the artistic-cultural dimensions of product innovation. On the other hand, the model of project networks is used to classify the discourses on networked, historically grown cooperation and on possible process innovations.
Availability
Download
Rights
CC BY 4.0

Update Metadata: 2020-06-26 | Issue Number: 1 | Registration Date: 2020-06-26