Der zukünftige Bedarf an Pflegearbeitskräften in Deutschland: Modellrechnungen für die Bundesländer bis zum Jahr 2020

Version
1
Resource Type
Text
Creator
  • Pohl, Carsten
Collective Title
  • Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft
    Bd. 35, Nr. 2 (2010)
Publication Date
2011-02-10
Publication Place
Wiesbaden
Contributor
  • Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (Editor)
Language
German
Free Keywords
Pflegearbeitsmarkt; demografischer Wandel; Altersstruktur; Modellrechnungen
Description
  • Abstract

    Durch den Anstieg des Geburtendefizits bei gleichzeitiger Zunahme der Lebenserwartung werden zukünftig relativ und absolut mehr ältere Menschen in Deutschland leben. Unter Verwendung von Modellrechnungen wird in diesen Beitrag die mögliche Entwicklung des Bedarfs an professionellen Pflegearbeitskräften bis zum Jahr 2020 für die einzelnen Bundesländer dargestellt. Aufgrund der Unterschiede im demografischen Wandel zwischen den Bundesländern wird sich auch der Pflegearbeitsmarkt nicht homogen im gesamten Bundesgebiet entwickeln. Mit dem Anstieg der Pflegebedürftigen von derzeit 2,25 Millionen auf voraussichtlich 2,9 Millionen bis zum Jahr 2020 in Deutschland insgesamt wird insbesondere die professionelle Pflege weiter an Bedeutung gewinnen. Die Nachfrage nach Pflegearbeitskräften (in Vollzeitäquivalenten) könnte sich von derzeit 561.000 auf bis zu 900.000 bis zum Jahr 2020 erhöhen. Die tatsächliche Entwicklung des professionellen Arbeitsmarktes wird allerdings erheblich vom Engagement der pflegenden Angehörigen abhängen. Zudem spielen mögliche Produktivitätsfortschritte in der Erbringung von Pflegedienstleistungen eine Rolle, wie in verschiedenen Szenarien der Modellrechnungen gezeigt werden kann.
Availability
Download
Relations
  • Is identical to
    DOI: 10.12765/10.CPoS-2010-09de (Text)

Update Metadata: 2020-08-17 | Issue Number: 7 | Registration Date: 2011-03-14