Veränderung der räumlichen Konfiguration von Migrantenfamilien: Narrationen von Kindern nach der Zusammenführung mit ihren Müttern in Italien

Version
1
Resource Type
Text
Creator
  • Bonizzoni, Paola
  • Leonini, Luisa
Collective Title
  • Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft
    Bd. 38, Nr. 2
Publication Date
2013-06-19
Publication Place
Wiesbaden
Contributor
  • Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (Editor)
Language
German
Description
  • Abstract

    Der Aufsatz untersucht die Erfahrungen von Trennung und Wiedervereinigung von Kindern und gewanderten Müttern in Italien anhand der Analyse von 32 qualitativen Interviews, durchgeführt mit Heranwachsenden, die zu unterschiedlichen Zeitpunkten ihres Lebens wieder mit ihren Müttern vereint wurden. Wir zeigen, dass internationale Migration die Ursache ist, dass Kinder mehrfach Veränderungen in der Zusammensetzung ihrer familiären Bindungen ausgesetzt sind, die aus der räumlichen Trennung und Wiedervereinigung resultieren, von der diese Bindungen abhängig sind. Die Art, in der Kinder diese Wechsel interpretieren und sich ihnen anpassen, hängt von Faktoren wie dem Zeitpunkt des familiären Wanderungsprozesses und der Häufigkeit transnationaler Familienpraktiken ab, die von den mehr oder weniger abrupten Unterbrechungen des Familienlebens nach der Abreise der Mutter und des Kindes beeinflusst werden.
Availability
Download
Relations
  • Is identical to
    DOI: 10.12765/10.CPoS-2013-01de (Text)

Update Metadata: 2020-08-17 | Issue Number: 6 | Registration Date: 2013-07-11