Bundestagswahl 1969 (Voruntersuchung, September 1969 und Nachuntersuchung, Oktober - November 1969)

Version
2.0.0
Resource Type
Dataset
Creator
  • Klingemann, Hans-Dieter (Zentralarchiv für empirische Sozialforschung, Universität zu Köln)
  • Pappi, Franz U. (Zentralarchiv für empirische Sozialforschung, Universität zu Köln)
Publication Date
2011-09-28
Contributor
  • DIVO, Frankfurt (Data Collector)
  • DIVO, Frankfurt (Data Collector)
Language
German
Classification
  • ZA:
    • Political Attitudes and Behavior
Description
  • Abstract

    Einstellungsänderungen der Wähler durch den Wahlkampf und sonstige Bedingungen für Wählerbewegungen. Themen: 1.) Voruntersuchung: Subjektive Einschätzung der eigenen wirtschaftlichen Situation; Meinungsführerschaft; politisches Interesse und Quellen politischer Information; Beurteilung des politischen Informationsgehalts von Werbematerialien im Wahlkampf wie z. B. Plakate, Flugblätter und Postwurfsendungen; Lektüre von Zeitungen; Nennung kompetenter und sympathischer Politiker; Parteizugehörigkeit der genannten Politiker; Nennung bedeutender Persönlichkeiten der FDP; wichtigste Probleme der BRD; eigenes Interesse an den gegenwärtigen Problemen der BRD; Beurteilung der DM-Aufwertung; Aspekte der Aufwertungsdiskussion; Sympathie-Skalometer für CDU/CSU, SPD, FDP und NPD und Paarvergleich zwischen den Parteien; Kenntnis des Zeitpunkts der nächsten Bundestagswahl; Wahlabsicht, aufgegliedert nach Erst- und Zweitstimme; Kenntnis der Bedeutung von Erst- und Zweitstimme; Einstellung zur Mitbestimmung, zur Anerkennung der DDR, zur Orientierung der Außenpolitik, zu einer härteren Vorgehensweise gegenüber Demonstranten, zum Einfluß der Kirchen, z. B. in der Schulpolitik; Issue-Kompetenz von Parteien und Politikern; präferierte Bundesregierung; erwarteter Ausgang der Bundestagswahl; präferierter Bundeskanzler; Wahlverhalten bei der Bundestagswahl 1965; Bewertung der Großen Koalition; umfangreiche Ermittlung der Beziehung zwischen der eigenen politischen Einstellung und der primären Umwelt; Religiosität, Mitgliedschaft in Vereinen, Gewerkschaften und Berufsverbänden; regionale Herkunft. Interviewerrating: Schichtzugehörigkeit des Befragten; Haushaltsbeschreibung; Art des Wohnens; Ortsgröße; Spontanität der Einkommensnennung; Interviewermerkmale. 2.) Nachuntersuchung: Stimmenmehrheit am Wohnort; Überraschung über das Wahlergebnis; vermutetes Stimmverhalten ausgewählter sozialer Gruppen; politisches Interesse; wichtigste Probleme der BRD; Sympathie-Skalometer für CDU/CSU, SPD, FDP und NPD; semantisches Differential für CDU/CSU, SPD und FDP; Gründe geringerer bzw. stärkerer Sympathie für die Parteien sowie Veränderung der Sympathie seit der Bundestagswahl; Beurteilung der Wahlkampfwerbung; Issue-Kompetenz der Parteien; präferierte Regierungskoalition und Vor- bzw. Nachteile einer SPD-FDP-Koalition; Aufgaben der CDU/CSU in der Opposition; Einstellung zur NPD; Wahlverhalten seit 1949 und bei der Bundestagswahl 1969 aufgegliedert nach Erst- und Zweitstimme; Zeitpunkt der Wahlentscheidung; Parteianhängerschaft; Unschlüssigkeit vor der Wahl und Gründe dafür; Parteipräferenz und politische Einstellung des Vaters; Ortsansässigkeit. Über diese Fragen hinaus wurden weitere Teile aus der Voruntersuchung in der Nachuntersuchung wiederholt. Zusätzlich verkodet wurden: Interviewdatum der Nachbefragung; Teilnahme an Vor- und Nachwahluntersuchung; Intervieweridentifikation; außerdem folgende Regionaldaten aus dem Zensus von 1970: Wohnbevölkerung; Bevölkerungswechsel; Ausländeranteil; Durchschnittsalter; Verteilung des Familienstands; Konfessionen; Erwerbstätige nach Branchen; Haushalte mit Telefon und durchschnittliche Haushaltsgröße. Demographie: Alter (klassiert); Geschlecht; Familienstand; Konfession; Schulbildung; Berufsausbildung; Beruf; berufliche Position; Berufstätigkeit; Haushaltseinkommen; Haushaltszusammensetzung; Haushaltungsvorstand; Bundesland; Flüchtlingsstatus.
Temporal Coverage
  • 1969-09 / 1969-11
  • 1969-09 / 1969-11
Geographic Coverage
  • Germany (DE)
  • Germany (DE)
    BRD ohne West-Berlin
Sampled Universe
Alter: 21 Jahre und älter
Sampling
Mehrstufige Zufallsauswahl
Collection Mode
  • Mündliche Befragung mit standardisiertem Fragebogen
  • Mündliche Befragung mit standardisiertem Fragebogen
Data and File Information
  • Number of Variables: 733
    Type of Data: OSIRIS, SPSS
  • Number of Variables: 733
Note
Der vorliegende Datensatz enthält die Daten einer Panel-Erhebung. Von den 1158 Befragten der 1. Welle konnten in der 2. Welle 766 ein zweites Mal befragt werden. Vergleichbare repräsentative Wahlstudien sind die ZA-Studien-Nrn. 0055 - 0057, 0145, 0314, 0525, 0556, 0635 - 0637 und 0823 - 0825. Eine maschinenlesbare Version des kompletten von den Interviewern festgehaltenen Antworttextes auf die offenen Fragen nach den ´wichtigsten Problemen der BRD´ und den ´guten und schlechten Seiten der drei wichtigsten Parteien´ kann über das Zentralarchiv bezogen werden.
Availability
Download
A - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre freigegeben.
Publications
  • Klingemann, Hans-Dieter, Pappi, Franz U.: Die Wählerbewegungen bei der Bundestagswahl am 28. September 1969. In: Politische Vierteljahresschrift, 11, 1970, S. 111 - 138.
  • Pappi, Franz U.: Parteisystem und Sozialstruktur in der Bundesrepublik. In: Politische Vierteljahresschrift, 14, 1973, S. 191 - 213.
  • Klingemann, Hans-Dieter: Issue-Kompetenz und Wahlentscheidung. Die Einstellung zu wertbezogenen politischen Problemen im Zeitvergleich. In: Politische Vierteljahresschrift, 14, 1973, S. 227 - 256.

Update Metadata: 2015-09-01 | Issue Number: 20 | Registration Date: 2011-09-28