Sicherheitspolitische Planungsprobleme der Bundesrepublik Deutschland (Eliten, 1976)

Version
1.0.0
Resource Type
Dataset : Umfrage- und Aggregatdaten
Creator
  • Schössler, Dieter (Institut für Sozialwissenschaften, Universität Mannheim)
  • Enke, Edo (Institut für Sozialwissenschaften, Universität Mannheim)
Publication Date
1978
Contributor
  • Institut fuer Sozialwissenschaften, Universitaet Mannheim (Data Collector)
Language
German
Classification
  • ZA:
    • Armed Forces, Defense, Military Affairs
  • CESSDA Topic Classification:
    • Internationale Politik und Institutionen
    • Konflikte, Sicherheit und Frieden
    • Eliten und Führungskräfte
Description
  • Abstract

    Einstellung zu sicherheitspolitischen Fragen und Beurteilung von Abrüstungsvorschlägen durch Eliten aus dem Bereich der Sicherheitspolitik. Fragen zur Entwicklung der westeuropäischen Gemeinschaft. Themen: Grundeinstellungen zum Gesellschaftsbild, zum Staatsbild und Zugang zur gesellschaftlichen Macht; Kanäle eigener politischer Einflußnahme; Gründe für eigene "Betroffenheit" in sicherheitspolitischen Fragen; eigenes Informationsinteresse im sicherheitspolitischen Bereich und Wandel des eigenen Interesses; Beurteilung der offiziellen Informationspolitik der Bundesregierung; Quellen sicherheitspolitischer Information; Einschätzung der Entwicklung des Ost-West-Verhältnisses und perzipierte Gründe für den Nichtkrieg; Einschätzung der Stabilität der Lage in Mitteleuropa; Wunschvorstellungen sowie konkrete Erwartungen bezüglich der Integration der westeuropaischen Nationen und des Verhältnisses von Europa zu den USA gewünschte Rolle der Bundesrepublik aufgrund ihres wirtschaftlichen und militärischen Potentials im Bereich der UNO, der Friedenssicherung und der Entwicklungspolitik; Einschätzung der militärischen Bedrohung der BRD in den 70er Jahren und in den 80er Jahren; Beurteilung des militär-strategischen Konzepts der "Abschreckung" und der Auswirkungen der ökonomischen Verflechtungen von Ost und West; Einschätzung der Rüstungsursachen bei den beiden Supermächten und der Kriegsursachen allgemein; Einstellung zur KSZE-Konferenz und Kenntnis der MBFR-Verhandlungsspielräume zur Truppenreduzierung; Einstellung zu einer einseitigen Vorleistung des Westens bei Abrüstungsverhandlungen; vertretbare Veränderungen des finanziellen Aufwands für den Verteidigungsetat; Forderung nach organisatorischen Veränderungen in der Bundeswehr; Einstellung zur Wehrdienstverweigerung und zur Wehrpflicht sowie Beurteilung der Wehrgerechtigkeit; Einstellung zu einer allgemeinen Dienstpflicht auch für Frauen; Einschätzung der Integration der Bundeswehr in die Gesellschaft; Einstellung zur politischen Partizipation und zur Mitbestimmung von Soldaten; Feindbild der Bundeswehr; Einstellung zum Rüstungsexport und zur Kontrolle der Rüstungspolitik; Szenario-Konstruktionen über die gewünschten und erwarteten Entwicklungen Europas. Demographie: Mitgliedschaft in einer Partei, Gewerkschaft oder sonstigen Organisationen; Alter; Konfession; Schulbildung; Berufsausbildung.
Temporal Coverage
  • 1976
Geographic Coverage
  • Germany (DE)
    BRD einschl. West-Berlin
Sampled Universe
Sicherheitspolitisch relevante Organisationen und Eliten
Sampling
Auswahlverfahren Kommentar: Die Auswahl der Personen erfolgte in zwei Stufen: 1.) Auswahl der sicherheitspolitisch relevanten Organisationen und Institutionen (wie Parteien, Gewerkschaften, Industrie, Medien, Streitkräfte, Militärverbände und Wissenschaft) als Zugang zum potentiellen sicherheitspolitischen Akteur. 2.) Auswahl von Eliten nach dem Positionsverfahren.
Collection Mode
  • Postalische Befragung
Data and File Information
  • Unit Type: Individual
    Number of Units: 824
Note
Die in dieser Untersuchung befragten Personen wurden ca. 2 Jahre später ein zweites Mal befragt. Die Daten der 2. Welle dieser Panel-Erhebung sind unter der ZA-Studien-Nr. 0924 gespeichert.
Availability
Delivery
C - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre nur nach schriftlicher Genehmigung des Datengebers zugänglich. Das Datenarchiv holt dazu schriftlich die Genehmigung unter Angabe des Benutzers und des Auswertungszweckes ein.
Rights
Alle im GESIS DBK veröffentlichten Metadaten sind frei verfügbar unter den Creative Commons CC0 1.0 Universal Public Domain Dedication. GESIS bittet jedoch darum, dass Sie alle Metadatenquellen anerkennen und sie nennen, etwa die Datengeber oder jeglichen Aggregator, inklusive GESIS selbst. Für weitere Informationen siehe https://dbk.gesis.org/dbksearch/guidelines.asp?db=d
Alternative Identifiers
  • ZA0923 (Type: ZA-No.)
Publications
  • Enke, Edo; Schmidt, Peter; Schössler, Dietmar: Sicherheitspolitische Planungsprobleme der Bundesrepublik Deutschland. In: DGFK-Informationen, 2, 1976, S. 17 - 20.
  • Enke, Edo; Schössler, Dietmar: Sicherheitspolitische Handlungspotentiale in der Bundesrepublik Deutschland: Am Beispiel von Experteneinstellungen zur KSZE. In: Delbrück Jost; Ropers, Norbert; Zellentin, Gerda (Hrsg.): Grünbuch zu den Folgewirkungen der KSZE. Köln: Verlag Wissenschaft und Politik 1977. S. 257 - 270. (DGFK-Veröffentlichungen; Band 3).

Update Metadata: 2021-04-07 | Issue Number: 88 | Registration Date: 2010-07-22