Landtagswahl in Baden-Württemberg 1992

Forschungsgruppe Wahlen, Mannheim
Beurteilung von Parteien und Politikern in Baden-Württemberg. Einstellung zu aktuellen landespolitischen Fragen. Themen: Wahlberechtigung im Bundesland; wichtigste politische Probleme in Baden-Württemberg; Wahlbeteiligungsabsicht an der Landtagswahl; Präferenz für Briefwahl; Z...
published 2012-02-27, Version 2.0.0
Download

Full Metadata Record

Identification

Resource Type

Dataset : Umfrage- und Aggregatdaten

Version

2.0.0

Language of Resource

German

Title

Landtagswahl in Baden-Württemberg 1992

Creator

Forschungsgruppe Wahlen, Mannheim

Origin Information

Publisher

Publication Date

2012-02-27

Access

Availability

Download
A - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre freigegeben.

Rights

Alle im GESIS DBK veröffentlichten Metadaten sind frei verfügbar unter den Creative Commons CC0 1.0 Universal Public Domain Dedication. GESIS bittet jedoch darum, dass Sie alle Metadatenquellen anerkennen und sie nennen, etwa die Datengeber oder jeglichen Aggregator, inklusive GESIS selbst. Für weitere Informationen siehe https://dbk.gesis.org/dbksearch/guidelines.asp?db=d

Contributors

Forschungsgruppe Wahlen, Mannheim

Methods

Sample

Sampled Universe
Wahlberechtigte, die in Privathaushalten mit Telefonanschluss leben
Sampling
Wahrscheinlichkeitsauswahl: Einfache Zufallsauswahl; Auswahlverfahren Kommentar: RLD-Verfahren (Randomize last digit)

Time Dimension

  • Cross-section

Collection Mode

  • Telephone interview
  • Telefonische Befragung mit standardisiertem Fragebogen

DataSets and Files

  • Unit Type: Individual
    Number of Units: 1048
    Number of Variables: 99

Description

  • Abstract

    Beurteilung von Parteien und Politikern in Baden-Württemberg. Einstellung zu aktuellen landespolitischen Fragen. Themen: Wahlberechtigung im Bundesland; wichtigste politische Probleme in Baden-Württemberg; Wahlbeteiligungsabsicht an der Landtagswahl; Präferenz für Briefwahl; Zeitpunkt und Sicherheit der eigenen Wahlentscheidung; Wahlverhalten bei der letzten Landtagswahl 1988; Befürwortung einer Alleinregierung der CDU; Koalitionspräferenz; Sympathie-Skalometer für ausgewählte Parteien auf Bundes- und Landesebene; Zufriedenheit mit den Leistungen der CDU-Landesregierung, der SPD-Opposition im Landtag und der Bundesregierung in Bonn; Sympathie-Skalometer für ausgewählte (Landes-)Politiker; Parteipräferenz im Bundesland; Ministerpräsidentenpräferenz; Einstellung zur Politik von Teufel und Spöri; Bewertung der bisherigen Leistungen des Ministerpräsidenten; Bewertung der Regierungsmannschaften von Teufel und Spöri; Präferenz für eine zukünftige Beteiligung der CDU an der Landesregierung; Einstellung zum Ausländeranteil im Bundesland; Kompetenz einer CDU- bzw. SPD-geführten Landesregierung bei der Bekämpfung der Arbeitslosigkeit, der Verbesserung der wirtschaftlichen Lage im Lande, einem wirksamen Umweltschutz, der Verbesserung der Wohnungsmarktsituation, der Durchführung einer sinnvollen Verkehrspolitik und der Lösung der Asylproblematik; Beurteilung der aktuellen und zukünftigen wirtschaftlichen Lage in Baden-Württemberg; Vergleich der wirtschaftlichen Lage Baden-Württembergs mit dem übrigen westlichen Bundesgebiet; Zufriedenheit mit der Situation auf dem Wohnungsmarkt und den Verkehrsverhältnissen; Wohnstatus; perzipierter Asylmißbrauch; Präferenz für eine Grundgesetzänderung zur Verhinderung eines Asylmißbrauchs; Zukunftsaussichten des Bundeslandes; Stolz auf Baden-Württemberg; Beurteilung des Anteils der bisherigen Landesregierung am wirtschaftlichen Erfolg Baden-Württembergs; Beurteilung der fehlenden Koalitionsaussage der FDP; Wahrscheinlichkeit einer Regierungsbildung der FDP mit der CDU oder mit der SPD. Demographie: Alter (klassiert); Geschlecht; Familienstand; Befragter lebt mit Lebensgefährten/-tin zusammen; Konfession; Kirchgangshäufigkeit; Schulbildung; Berufsausbildung; Staatsexamen, Diplom oder ähnlicher Schulabschluß; Beruf; Berufliche Position; Berufstätigkeit; perzipierte Gefährdung des eigenen Arbeitsplatzes; Arbeitsplatzgefährdung im sozialen Umfeld; Haushaltsgröße; Haushaltszusammensetzung; Befragter ist Haushaltsvorstand; Charakteristika des Haushaltsvorstands; Parteineigung; Gewerkschaftsmitgliedschaft; Ortsgröße.

Coverage

Temporal Coverage

  • 1992-03 / 1992-04

Geographic Coverage

  • Baden-Württemberg (DE-BW)

Relations

Alternative Identifiers

  • ZA2301 (Type: ZA-No.)
  • WAHLEN (Type: FDZ)

Related Identifiers

  • Is new version of
    DOI: 10.4232/1.2301

Update Metadata: 2021-08-30 | Issue Number: 91 | Registration Date: 2012-03-13