Territorium und Wahlverhalten. Zur Modellierung geopolitischer und geoökonomischer Prozesse

Version
1.0.0
Resource Type
Dataset : Umfrage- und Aggregatdaten
Creator
  • Immerfall, Stefan
Publication Date
1996
Language
German
Classification
  • ZA:
    • Historical Studies Data
Description
  • Abstract

    In der Studie wird ein neuartiger Versuch unternommen, den langfristigen Einfluss historischer Faktoren auf die regionale Entwicklung politischer Kultur systematisch abzuschätzen. Als Testfall dient die Formierung des Parteiensystems im Deutschen Kaiserreich (1871 bis 1918). Eine zentrale Rolle spielte dabei das ´geoökonomische, geopolitische Modell´ nach Stein Rokkan. Themen: 1. Intervenierende Variablen Größe und Macht eines Territoriums gemessen durch die Besitztümer eines Reiches (z.B. die Habsburger, die Wittelsbacher, etc.); Stärke der Städtestruktur (Freie Städte und Reichsstädte, Hafen- und Hansestädte, Städte im mittleren Deutschland); Ethno-linguistische Heterogenität oder Homogenität (Gebiete in Mittel- und Ostdeutschland gelten als kulturell heterogen); Scheitern der Reformation; Einfluß der Stände in einem Gebiet; Geo-Ökonomie: Einteilung der Regionen nach ihrer wirtschaftlichen Entwicklungskraft und ihrer überörtlichen Bedeutung (es wird sich insbesondere auf die zwei Gewerbezweige ´Metall´ und ´Textil´ konzentriert, zu denen flächendeckend zumindest qualitative Angaben vorliegen); Industrielles Wachstum: Wahlkreisgrößen mit einem Landwirtschaftsanteil von weniger als 50% werden als ´industriell´ bezeichnet. Auseinandersetzungen zwischen Kirche und Staat in Folge der Französischen Revolution; Art der Ressourcenkombination; 2. Parteien Durchschnitte über 13 Reichstagswahlen Konservative in % Reichskonservative in % Nationalliberale in % Linksliberale in % Zentrum in % Sozialdemokraten in % Protestparteien (Sonstige) in % 3. Parteienanwesenheit im Deutschen Kaiserreich Angabe, ob die Parteien jeweils in den 13 Reichstagswahlen in den Reichstag gewählt wurden. 4. Parteienstruktur im Deutschen Kaiserreich Die mittel- und längerfristig stabile, regionale Verteilung der verschiedenen Parteien im Zeitablauf.
Temporal Coverage
  • 1500 / 1920
Geographic Coverage
  • German Reich (1871-1945) (DXDE)
Sampled Universe
397 Wahlkreise des Deutschen Reiches
Collection Mode
  • Analyse von Wahlstatistiken
Data and File Information
  • Unit Type: Text Unit
    Number of Units: 397
    Number of Variables: 33
Availability
Download
A - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre freigegeben.
Rights
Alle im GESIS DBK veröffentlichten Metadaten sind frei verfügbar unter den Creative Commons CC0 1.0 Universal Public Domain Dedication. GESIS bittet jedoch darum, dass Sie alle Metadatenquellen anerkennen und sie nennen, etwa die Datengeber oder jeglichen Aggregator, inklusive GESIS selbst. Für weitere Informationen siehe https://dbk.gesis.org/dbksearch/guidelines.asp?db=d
Alternative Identifiers
  • ZA8089 (Type: ZA-No.)
Publications
  • Immerfall, Stefan: Territorium und Wahlverhalten. Zur Modellierung geopolitischer und geo-ökonomischer Prozesse. Opladen: Leske und Budrich 1992.

Update Metadata: 2020-10-21 | Issue Number: 16 | Registration Date: 2014-12-12