Wirtschaftsstandort Deutschland 1998

Version
1.0.0
Resource Type
Dataset : Umfrage- und Aggregatdaten
Creator
  • IPOS, Institut für praxisorientierte Sozialforschung, Mannheim
  • Bundesverband deutscher Banken, Gesellschaft für Bankpublizität, Köln
Publication Date
1998
Contributor
  • IPOS, Mannheim (Data Collector)
Language
German
Classification
  • ZA:
    • Economic Policy, National Economic Situation
  • CESSDA Topic Classification:
    • Schule Erziehung nach der Pflichtschulzeit
    • Internationale Politik und Institutionen
    • Politische Verhaltensweisen und Einstellungen/Meinungen
    • Wirtschaftliche Lage und Indikatoren
    • Wirtschaftspolitik
    • Wirtschaftssysteme und wirtschaftliche Entwicklung
    • Wissenschaft und Technologie
Description
  • Abstract

    Beurteilung der wirtschaftlichen Situation des Landes und erwartete Konjunkturentwicklung. Einstellung zu marktwirtschaftlichen Fragen. Einstellung zur gemeinsamen europäischen Währung. Themen: Wichtigste Probleme in Deutschland; Wahlbeteiligungsabsicht; Parteipräferenz (Sonntagsfrage); Wahlverhalten bei der letzten Bundestagswahl; Beurteilung der aktuellen wirtschaftlichen Lage in Ostdeutschland bzw. Westdeutschland; derzeitige und für die Zukunft erwartete eigene wirtschaftliche Lage; Beurteilung der Konjunktur in Deutschland; Beurteilung der Wirtschaftslage im Lande im Vergleich zu den westeuropäischen Nachbarn; Beurteilung der sozialen Marktwirtschaft in Deutschland; erwartete Entwicklung des Lebensstandards für die Zukunft; Lohnkosten, Umweltvorschriften oder Absatzmärkte als Hauptgrund für die Produktion deutscher Unternehmen im Ausland; Beurteilung der Höhe der Unternehmensgewinne und der Unternehmenssteuern in Deutschland; Beurteilung der Mehrwertsteuererhöhung; wichtigste Länder als Konkurrenten der deutschen Wirtschaft; Beurteilung der Qualität von Industrieprodukten aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, Korea, Polen, der Tschechischen Republik, USA und aus der Volksrepublik China; Vergleich des technischen Fortschritts in Deutschland, Japan und USA; Beurteilung der Geschwindigkeit des technischen Fortschritts und der staatlichen Behinderung des Fortschritts; Einschätzung der Innovationsfreude der Deutschen; Gewerkschaften, Unternehmen, Bundesregierung, Bundesbank, deutsche Einheit oder Weltwirtschaftslage als Hauptgrund für die derzeitigen Wirtschaftsprobleme; Präferenz für Tarifverträge auf Verbandsebene oder auf Unternehmensebene; Orientierung der Tariferhöhungen an der Inflationsrate; Schaffung von Arbeitsplätzen als Aufgabe des Staates oder der Unternehmen; wichtigste Gründe für die Arbeitslosigkeit in Deutschland; Beurteilung des Umfangs der staatlichen Eingriffe in die Wirtschaft; Beurteilung des Umfangs der bestehenden Sozialleistungen; Probleme der Wiedervereinigung gelöst; Präferenz für Wirtschaftwachstum oder Umweltschutz; Beurteilung der Situation an den Universitäten: zu viele Studenten, zu lange Studienzeiten, zu wenig Geld für die Hochschulen, zu geringe Förderung der Hochbegabten, Präferenz für die Einführung von Studiengebühren, zu wenig Einsatz der Hochschullehrer und Studenten; Einstellung zu einer führenden Rolle der Bundesrepublik Deutschland in der europäischen Außen- und Sicherheitspolitik sowie in der europäischen Wirtschafts- und Finanzpolitik; Vorteilhaftigkeit der Mitgliedschaft des Landes in der EU; Notwendigkeit einer politischen Einigung Europas zum Erhalt des Wohlstands; zu viel Einfluß der EU auf nationale Entscheidungen; Einstellung zur neuen gemeinsamen Währung Euro; Vorteile oder Nachteile der Einführung des Euros für die deutsche Wirtschaft, für den Befragten persönlich, für Deutschland in kurzfristiger sowie in langfristiger Sicht; erwartete Veränderung des politischen Einflusses Deutschlands auf Europa durch die Einführung des Euro; erwartete Veränderungen in der Arbeitslosigkeit und der Lebenshaltungskosten in Deutschland; Einschätzung der Geldwertstabilität nach Einführung des Euros; erwartete Einführung des Euros und erwartete Einhaltung des Zeitplans für die Einführung; Wunsch nach Festhalten an den Maastricht-Kriterien als Teilnahmebedingung für die gemeinsame Währung; Vorteile oder Nachteile als Auswirkung der Verschiebung der Einführung des Euros; Bedeutung des Euro für den Befragten; Notwendigkeit einer gemeinsamen Währung für den Fortgang der europäischen Einigung; präferierte Länder für eine sofortige Beteiligung an der europäischen Währung; Schutz des europäischen Marktes durch Zölle oder Präferenz für offenen Wettbewerb; Selbsteinschätzung der Informiertheit über den Euro; persönlich erhaltene Beratungsleistungen über die Auswirkungen des Euro und Angabe der beratenden Institution; Einschätzung der Beratungsleistung der Banken und Sparkassen im Hinblick auf das Thema Euro; Einschätzung der Sicherheit der Eurocheque-Karte; Besitz einer Eurocheque-Karte. Demographie: Bundesland, in dem der Befragte wahlberechtigt ist; Ortsgröße; Alter in Klassen; Schulbildung; Berufsbildung; Umfang der Berufstätigkeit; eigene Arbeitsplatzgefährdung; Berufsgruppe; Haushaltsgröße; Personen im Haushalt mit 18 Jahren und älter; Gewerkschaftsmitglied im Haushalt; nahestehende Personen, die arbeitslos sind oder deren Arbeitsplatz gefährdet ist; Geschlecht.
Temporal Coverage
  • 1998-02
Geographic Coverage
  • Germany (DE)
Sampled Universe
Wahlberechtigte Wohnbevölkerung
Sampling
Auswahlverfahren Kommentar: Auswahl nach dem RLD-Verfahren und Geburtstagsschlüssel. Zwei getrennte Auswahlen für Ost- und Westdeutschland.
Collection Mode
  • Telefonische Befragung mit standardisiertem Fragebogen
Data and File Information
  • Unit Type: Individual
    Number of Units: 2028
    Number of Variables: 141
Availability
Download
A - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre freigegeben.
Rights
Alle im GESIS DBK veröffentlichten Metadaten sind frei verfügbar unter den Creative Commons CC0 1.0 Universal Public Domain Dedication. GESIS bittet jedoch darum, dass Sie alle Metadatenquellen anerkennen und sie nennen, etwa die Datengeber oder jeglichen Aggregator, inklusive GESIS selbst. Für weitere Informationen siehe https://dbk.gesis.org/dbksearch/guidelines.asp?db=d
Alternative Identifiers
  • ZA3029 (Type: ZA-No.)
Publications
  • Bundesverband deutscher Banken (Hrsg.): Deutschland vor der Zukunft: Der Wirtschaftsstandort im Zeichen des Euro. Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage. (DEMO/SKOPIE Umfragen - Meinungen - Gesellschaftstrends, Nr. 1, April 1998)

Update Metadata: 2021-04-07 | Issue Number: 89 | Registration Date: 2010-07-22