Eurobarometer 84.3 (2015)

Version
2.0.0
Resource Type
Dataset
Creator
  • European Commission, Brussels
  • European Commission, Brussels
Other Title
  • Standard Eurobarometer 84 (Alternative Title)
Publication Date
2016-05-02
Contributor
  • European Commission, Brussels; Directorate General Communication COMM.A.1 ´Strategy, Corporate Communication Actions and Eurobarometer´ (Researcher)
  • European Commission, Brussels; Directorate General Communication COMM.A.1 ´Strategy, Corporate Communication Actions and Eurobarometer´ (Researcher)
  • TNS Dimarso, Brussels, Belgium (Data Collector)
  • TNS Dimarso, Brussels, Belgium (Data Collector)
  • TNS BBSS, Sofia, Bulgaria (Data Collector)
  • TNS BBSS, Sofia, Bulgaria (Data Collector)
  • TNS Aisa, Prague, Czech Republic (Data Collector)
  • TNS Aisa, Prague, Czech Republic (Data Collector)
  • TNS GALLUP DK, Copenhagen, Denmark (Data Collector)
  • TNS GALLUP DK, Copenhagen, Denmark (Data Collector)
  • TNS Infratest, Munich, Germany (Data Collector)
  • TNS Infratest, Munich, Germany (Data Collector)
  • TNS Emor, Tallinn, Estonia (Data Collector)
  • TNS Emor, Tallinn, Estonia (Data Collector)
  • Behaviour & Attitudes, Dublin, Ireland (Data Collector)
  • Behaviour & Attitudes, Dublin, Ireland (Data Collector)
  • TNS ICAP, Athens, Greece (Data Collector)
  • TNS ICAP, Athens, Greece (Data Collector)
  • TNS Spain, Madrid, Spain (Data Collector)
  • TNS Spain, Madrid, Spain (Data Collector)
  • TNS Sofres, Montrouge, France (Data Collector)
  • TNS Sofres, Montrouge, France (Data Collector)
  • TNS Italia, Milan, Italy (Data Collector)
  • TNS Italia, Milan, Italy (Data Collector)
  • CYMAR Market Research, Nicosia, Cyprus (Data Collector)
  • CYMAR Market Research, Nicosia, Cyprus (Data Collector)
  • TNS Latvia, Riga, Latvia (Data Collector)
  • TNS Latvia, Riga, Latvia (Data Collector)
  • TNS LT, Vilnius, Lithuania (Data Collector)
  • TNS LT, Vilnius, Lithuania (Data Collector)
  • TNS ILReS, Luxembourg, Luxembourg (Data Collector)
  • TNS ILReS, Luxembourg, Luxembourg (Data Collector)
  • TNS Hoffmann Kft, Budapest, Hungary (Data Collector)
  • TNS Hoffmann Kft, Budapest, Hungary (Data Collector)
  • MISCO, Valletta, Malta (Data Collector)
  • MISCO, Valletta, Malta (Data Collector)
  • TNS NIPO, Amsterdam, Netherlands (Data Collector)
  • TNS NIPO, Amsterdam, Netherlands (Data Collector)
  • ipr Umfrageforschung, Vienna, Austria (Data Collector)
  • ipr Umfrageforschung, Vienna, Austria (Data Collector)
  • TNS Polska, Warsaw, Poland (Data Collector)
  • TNS Polska, Warsaw, Poland (Data Collector)
  • TNS Portugal, Lisbon, Portugal (Data Collector)
  • TNS Portugal, Lisbon, Portugal (Data Collector)
  • TNS CSOP, Bucharest, Romania (Data Collector)
  • TNS CSOP, Bucharest, Romania (Data Collector)
  • RM PLUS, Maribor, Slovenia (Data Collector)
  • RM PLUS, Maribor, Slovenia (Data Collector)
  • TNS Slovakia, Bratislava, Slovakia (Data Collector)
  • TNS Slovakia, Bratislava, Slovakia (Data Collector)
  • TNS GALLUP Oy, Espoo, Finland (Data Collector)
  • TNS GALLUP Oy, Espoo, Finland (Data Collector)
  • TNS Sifo, Stockholm and Gothenburg, Sweden (Data Collector)
  • TNS Sifo, Stockholm and Gothenburg, Sweden (Data Collector)
  • TNS UK, London, United Kingdom (Data Collector)
  • TNS UK, London, United Kingdom (Data Collector)
  • HENDAL, Zagreb, Croatia (Data Collector)
  • HENDAL, Zagreb, Croatia (Data Collector)
  • Kadem, Nicosia, Turkish Cypriot Community (Data Collector)
  • Kadem, Nicosia, Turkish Cypriot Community (Data Collector)
  • TNS PIAR, Istanbul, Turkey (Data Collector)
  • TNS PIAR, Istanbul, Turkey (Data Collector)
  • TNS Brima, Skopje, Macedonia (Data Collector)
  • TNS Brima, Skopje, Macedonia (Data Collector)
  • TNS Medium Gallup, Belgrade, Montenegro (Data Collector)
  • TNS Medium Gallup, Belgrade, Montenegro (Data Collector)
  • TNS Medium Gallup, Belgrade, Serbia (Data Collector)
  • TNS Medium Gallup, Belgrade, Serbia (Data Collector)
  • TNS BBSS, Sofia, Albania (Data Collector)
  • TNS BBSS, Sofia, Albania (Data Collector)
  • TNS opinion, Brussels (international co-ordination) (Data Collector)
  • TNS opinion, Brussels (international co-ordination) (Data Collector)
Language
English
Classification
  • ZA:
    • International Institutions, Relations, Conditions
    • Political Issues
    • Political Attitudes and Behavior
    • Economic Policy, National Economic Situation
    • Society, Culture
    • Communication, Public Opinion, Media
Description
  • Abstract

    Einstellungen zur EU. Europa 2020. Europäische Wirtschaft. Informationsverhalten zu sowie Einschätzung der medialen Darstellung von europapolitischen Themen. Themen: 1. Einstellungen zur EU: Lebenszufriedenheit; Häufigkeit politischer Diskussionen über lokale, nationale und europäische Themen in der Familie und mit Freunden; Beurteilung der gegenwärtigen Lage in den folgenden Bereichen: nationale Wirtschaft, europäische Wirtschaft, persönliche berufliche Situation, finanzielle Situation des eigenen Haushalts, nationale Arbeitsmarktsituation, Lebensqualität im eigenen Land, Lebensqualität in der EU; Erwartungen für die nächsten zwölf Monate in Bezug auf: persönliches Leben im Allgemeinen, wirtschaftliche Lage im eigenen Land, finanzielle Situation des eigenen Haushalts, nationale Arbeitsmarktsituation, persönliche berufliche Situation, wirtschaftliche Lage in der EU, Lebensqualität im eigenen Land, Lebensqualität in der EU; wichtigste Probleme im eigenen Land, persönlich und in der EU; Einschätzung einer angenommenen EU-Mitgliedschaft des eigenen Landes als positiv sowie erwarteter Nutzen (nicht in EU28 und CY); Vertrauen in ausgewählte Institutionen: Printmedien, Radio, Fernsehen, Internet, soziale Netzwerke im Internet, politische Parteien, regionale oder lokale Behörden (nicht in CY), nationale Regierung (nicht in CY), nationales Parlament (nicht in CY), Europäische Union, Vereinte Nationen; Image der EU; positive Assoziationen mit den folgenden Begriffen (nur in EU28): große Unternehmen, kleine und mittlere Unternehmen, freier Handel, Protektionismus, Globalisierung, Liberalisierung, Wettbewerb, Gewerkschaften, Reformen, öffentlicher Dienst, Sicherheit, Solidarität, Unternehmertum; Bedeutung der EU für den Befragten; Kenntnis von und Vertrauen in ausgewählte Institutionen (nur in EU28): Europäisches Parlament, Europäische Kommission, Europäische Zentralbank; Wissenstest zur EU: Anzahl der Mitgliedsstaaten, Direktwahl der Mitglieder des Europäischen Parlaments durch die Bürger der Mitgliedsstaaten, die Schweiz ist Mitglied der EU; Einstellung zu den folgenden Vorschlägen: europäische Wirtschafts- und Währungsunion mit einer gemeinsame Währung, gemeinsame Außenpolitik aller Mitgliedsstaaten (nur in EU28), zusätzliche Erweiterung, gemeinsame Verteidigungs- und Sicherheitspolitik (nur in EU28), Freihandels- und Investitionsabkommen zwischen der EU und den USA (nur in EU28), gemeinsame Einwanderungspolitik (nur in EU28), gemeinsame Energiepolitik (nur in EU28), digitaler Binnenmarkt innerhalb der EU (nur in EU28), Freizügigkeit für EU-Bürger (nur in EU28); Einstellung zur Gründung einer europäischen Armee (nur in EU28); Zufriedenheit mit der Demokratie im eigenen Land und in der EU (nur in EU28); Zustimmung zu den folgenden Aussagen: Befragter versteht die Prozesse in der EU, Berücksichtigung nationaler Interessen durch die EU (nur in EU28, nicht in CY), Stimme der EU zählt in der Welt, Globalisierung als Chance für wirtschaftliches Wachstum, bessere Entwicklung des eigenen Landes außerhalb der EU (nur in EU28, nicht in CY), höherer Anteil von Entscheidungen auf EU-Ebene (nur in EU28, nicht in CY); Optimismus bezüglich der Zukunft der EU (nur in EU28). 2. Europa 2020 (nur in EU28): Wahrscheinlichkeit, die folgenden Ziele bis 2020 zu erreichen: drei Viertel der Bevölkerung zwischen 20 und 64 Jahren in Arbeit, Anteil der Ausgaben für Forschung und Entwicklung bei 3% des in der EU jährlich erwirtschafteten Vermögens, Reduzierung des Ausstoßes von Treibhausgasen in der EU um mindestens 20% (im Vergleich zu 1990), Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energien in der EU um 20%, Erhöhung der Energieeffizienz in der EU um 20%, Senkung des Anteils der Schulabgänger ohne Abschluss auf 10%, mindestens 40% der Bevölkerung zwischen 30 und 34 Jahren im Besitz eines Diploms oder Hochschulabschlusses, Senkung der Anzahl der Menschen mit Lebensstandard unterhalb der Armutsgrenze um ein Viertel, Erhöhung des Beitrags der Industrie zur Wirtschaft auf 20% des BIP; EU geht den richtigen Weg zur Überwindung der Krise und zur Bewältigung neuer Herausforderungen; bevorzugte Ziele innerhalb einer europäischen Energieunion; Gefühl gegenüber der Einwanderung von Menschen: aus anderen EU-Mitgliedsstaaten, von außerhalb der EU; Wunsch nach Ergreifung weiterer Maßnahmen zur Bekämpfung illegaler Immigration von Menschen von außerhalb der EU auf EU-Ebene und / oder auf nationaler Ebene; Einstellung zum Recht für EU-Bürger: in jedem Mitgliedsstaat der EU zu leben oder zu arbeiten bzw. im Land des Befragten zu leben oder zu arbeiten. 3. Europäische Wirtschaft: Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf den Arbeitsmarkt haben ihren Höhepunkt bereits erreicht; Zustimmung zu den folgenden Aussagen (nur in EU28): Dringlichkeit (Split A) bzw. Nachrangigkeit (Split B) von Maßnahmen zur Verringerung des öffentlichen Defizits und der Verschuldung im eigenen Land, ausreichende Macht und Mittel seitens der EU zur Verteidigung ihrer wirtschaftlichen Interessen in der Welt (nicht in CY), bessere Eignung des privaten als des öffentlichen Sektors zur Schaffung neuer Arbeitsplätze, Nutzung öffentlicher Mittel zur Erhöhung der Investitionen im privaten Sektor auf EU-Ebene (nicht in CY); Zustimmung zu ausgewählten Maßnahmen auf EU-Ebene zur Reformierung der globalen Finanzmärkte (nur in EU28, nicht in CY): Einführung einer Finanztransaktionssteuer, Einführung von Eurobonds, Regulierung der Gehälter im Finanzsektor, schärfere Regeln gegen Steuerumgehung und Steueroasen. 4. Unionsbürgerschaft: Gefühl der Verbundenheit zu: der eigenen Stadt, dem eigenen Land, der Europäischen Union, Europa; Zustimmung zu den folgenden Aussagen (nur in EU28): eigene Identifikation als Bürger der EU, Kenntnis der Rechte von EU-Bürgern, Wunsch nach mehr Informationen zu den Rechten von EU-Bürgern; eigene Identifikation als Bürger des eigenen Landes und / oder als EU-Bürger (nur in EU28); positivste Errungenschaften der EU; Häufigkeit der folgenden Aktivitäten in den letzten zwölf Monaten (nur in EU28): Besuche anderer EU-Länder, Lesen von fremdsprachigen Büchern oder Zeitschriften, Kontakte zu Menschen aus anderen EU-Ländern, Anschauen fremdsprachiger Fernsehsendungen, Kauf von Produkten oder Dienstleistungen aus anderen EU-Ländern über das Internet; wichtigste Faktoren zur Erzeugung eines Gefühls der Gemeinschaft unter den EU-Bürgern (nur in EU28); die EU am besten repräsentierende Werte; persönlich wichtigste Werte; Ausmaß der gemeinsamen Werte der Mitgliedsstaaten (nur in EU28); Erwartungen bezüglich des Lebens künftiger Generationen (nur in EU28); Zustimmung zu ausgewählten Aussagen (nur in EU28): zu starke Einmischung des Staates in das Leben der Bürger, Notwendigkeit zur härteren Bestrafung von Kriminellen, großer Beitrag von Einwanderern für das eigene Land, viele Gemeinsamkeiten der Menschen im eigenen Land, Verständnis der Ereignisse auf der Welt, eigenes Land sollte Flüchtlingen helfen, früher war alles besser, Vertrauen in die Zukunft; Einschätzung von Fremdsprachenkenntnissen als nützlich (nur in EU28); wichtigste Vorteile durch das Erlernen von Fremdsprachen (nur in EU28); jeder EU-Bürger sollte mindestens eine Fremdsprache beherrschen (nur in EU28). 5. Informationsverhalten zu sowie Einschätzung der medialen Darstellung von europapolitischen Themen: Einschätzung der Informiertheit der Bevölkerung im eigenen Land über europäische Angelegenheiten sowie persönliche Selbsteinschätzung; Häufigkeit der Nutzung der folgenden Medien (nur in EU28): Fernsehen mit einem Fernseher, Fernsehen über das Internet, Radio, gedruckte Presse, Internet, soziale Netzwerke im Internet; hauptsächlich genutzte Informationsquellen zu nationalen (nur in EU28) und zu europäischen politischen Themen; genutzte Informationsquellen zur EU, ihrer Politik und ihren Institutionen; Beurteilung des Ausmaßes der Berichterstattung über die EU in den folgenden nationalen Medien als angemessen (nur in EU28): Fernsehen, Radio, gedruckte Presse, Webseiten, soziale Netzwerke im Internet; Beurteilung der Darstellung der EU in den vorgenannten nationalen Medien als angemessen (nur in EU28); Einstellung zu ausgewählten Aussagen über politische Informationen in sozialen Netzwerken im Internet: moderne Art der Informationsversorgung, nicht vertrauenswürdig, Möglichkeit zum Erwecken von Interesse, Möglichkeit zum Mitreden. Demographie: Links-Rechts-Selbsteinstufung; Familienstand; Alter bei Beendigung der Ausbildung; Alter; Geschlecht; Beruf; berufliche Stellung; Urbanisierungsgrad; Haushaltszusammensetzung und Haushaltsgröße; Besitz langlebiger Wirtschaftsgüter (Unterhaltungselektronik, Internet-Anschluss, Autobesitz, abbezahltes bzw. noch abzuzahlendes Wohnungs- bzw. Hauseigentum); finanzielle Schwierigkeiten im letzten Jahr; Internetnutzung (zu Hause, am Arbeitsplatz, in der Schule etc.); Selbsteinstufung zur Arbeiterklasse, Mittelklasse oder der höheren Klasse der Gesellschaft; eigene Stimme zählt im eigenen Land und in der EU (politischer Einfluss). Zusätzlich verkodet wurde: Befragten-ID; Land; Fragebogen-Split; Ortsgröße; Region; Interviewsprache; Nationengruppe; Gewichtungsfaktor.
Temporal Coverage
  • 2015-11-07 / 2015-11-17
  • 2015-11-07 / 2015-11-17
    gesamt
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
    Belgien
  • 2015-11-09 / 2015-11-16
  • 2015-11-09 / 2015-11-16
    Bulgarien
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
    Tschechische Republik
  • 2015-11-08 / 2015-11-17
  • 2015-11-08 / 2015-11-17
    Dänemark
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
    Deutschland
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
    Estland
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
    Irland
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
    Griechenland
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
    Spanien
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
    Frankreich
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
    Kroatien
  • 2015-11-08 / 2015-11-17
  • 2015-11-08 / 2015-11-17
    Italien
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
    Zypern
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
    Lettland
  • 2015-11-07 / 2015-11-17
  • 2015-11-07 / 2015-11-17
    Litauen
  • 2015-11-07 / 2015-11-17
  • 2015-11-07 / 2015-11-17
    Luxemburg
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
    Ungarn
  • 2015-11-09 / 2015-11-17
  • 2015-11-09 / 2015-11-17
    Malta
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
    Niederlande
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
    Österreich
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
    Polen
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
    Portugal
  • 2015-11-09 / 2015-11-16
  • 2015-11-09 / 2015-11-16
    Rumänien
  • 2015-11-08 / 2015-11-17
  • 2015-11-08 / 2015-11-17
    Slowenien
  • 2015-11-08 / 2015-11-17
  • 2015-11-08 / 2015-11-17
    Finnland
  • 2015-11-07 / 2015-11-17
  • 2015-11-07 / 2015-11-17
    Schweden
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
    Vereinigtes Königreich
  • 2015-11-07 / 2015-11-14
  • 2015-11-07 / 2015-11-14
    Türkisch-zyprische Gemeinschaft
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
    Türkei
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
    Mazedonien
  • 2015-11-08 / 2015-11-16
  • 2015-11-08 / 2015-11-16
    Montenegro
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
    Serbien
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
  • 2015-11-07 / 2015-11-16
    Albanien
Geographic Coverage
  • Belgium (BE)
  • Belgium (BE)
  • Bulgaria (BG)
  • Bulgaria (BG)
  • Czech Republic (CZ)
  • Czech Republic (CZ)
  • Denmark (DK)
  • Denmark (DK)
  • Germany (DE)
  • Germany (DE)
  • Estonia (EE)
  • Estonia (EE)
  • Ireland (IE)
  • Ireland (IE)
  • Greece (GR)
  • Greece (GR)
  • Spain (ES)
  • Spain (ES)
  • France (FR)
  • France (FR)
  • Italy (IT)
  • Italy (IT)
  • Cyprus (CY)
  • Cyprus (CY)
  • Latvia (LV)
  • Latvia (LV)
  • Lithuania (LT)
  • Lithuania (LT)
  • Luxembourg (LU)
  • Luxembourg (LU)
  • Hungary (HU)
  • Hungary (HU)
  • Malta (MT)
  • Malta (MT)
  • Netherlands (NL)
  • Netherlands (NL)
  • Austria (AT)
  • Austria (AT)
  • Poland (PL)
  • Poland (PL)
  • Portugal (PT)
  • Portugal (PT)
  • Romania (RO)
  • Romania (RO)
  • Slovenia (SI)
  • Slovenia (SI)
  • Slovakia (SK)
  • Slovakia (SK)
  • Finland (FI)
  • Finland (FI)
  • Sweden (SE)
  • Sweden (SE)
  • Croatia (HR)
  • Croatia (HR)
  • Turkey (TR)
  • Turkey (TR)
  • Macedonia, the Former Yugoslav Republic of (MK)
  • Macedonia, the Former Yugoslav Republic of (MK)
  • Montenegro (ME)
  • Montenegro (ME)
  • Serbia (RS)
  • Serbia (RS)
  • Great Britain (GB-GBN)
  • Great Britain (GB-GBN)
  • Northern Ireland (GB-NIR)
  • Northern Ireland (GB-NIR)
  • Albania (AL)
  • Albania (AL)
Sampled Universe
Bevölkerung der jeweiligen Nationalitäten der Mitgliedsstaaten der EU, wohnhaft in den jeweiligen 28 Mitgliedsstaaten, im Alter von 15 Jahren und älter. Die Befragung wurde auch in der Türkei, Mazedonien, Montenegro, Serbien, Albanien und der türkisch-zyprischen Gemeinschaft durchgeführt. In diesen Ländern umfasst sie die nationale Bevölkerung sowie die Bürger aller Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, die in den jeweiligen Ländern wohnhaft sind und über zum Ausfüllen des Fragebogens ausreichende Kenntnis der Landessprache verfügen.
Collection Mode
  • Persönliches Interview Persönliches Interview: CAPI (Computerunterstützte persönliche Befragung)
  • Persönliches Interview Persönliches Interview: CAPI (Computerunterstützte persönliche Befragung)
Data and File Information
  • Unit Type: Individual
    Number of Units: 32833
    Number of Variables: 694
  • Unit Type: Individual
    Number of Units: 32833
    Number of Variables: 694
Note
Alle Fragen wurden im Rahmen des Standard Eurobarometer gestellt und replizieren größtenteils Fragen aus dem Eurobarometer 83.3 [ZA5998] und 82.3 [ZA5932] für das Modul QE. Daten für die Protokoll-Variablen p8 (postal code), p9 (sample point number) und p10 (interviewer number) wurden nicht geliefert.
Availability
Download
0 - Daten und Dokumente sind für jedermann freigegeben.
Rights
Alle im GESIS DBK veröffentlichten Metadaten sind frei verfügbar unter den Creative Commons CC0 1.0 Universal Public Domain Dedication. GESIS bittet jedoch darum, dass Sie alle Metadatenquellen anerkennen und sie nennen, etwa die Datengeber oder jeglichen Aggregator, inklusive GESIS selbst. Für weitere Informationen siehe https://dbk.gesis.org/dbksearch/guidelines.asp?db=d
Alternative Identifiers
  • ZA6643 (Type: ZA-No.)
Relations
  • Is new version of
    DOI: 10.4232/1.12495
Publications
  • European Commission; TNS Opinion: Standard Eurobarometer 84. Public Opinion in the European Union. Survey requested by the European Commission, requested and co-ordinated by Directorate-General for Communication (DG COMM Unit ´Strategy, Corporate Communication Actions and Eurobarometer´). [http://ec.europa.eu/COMMFrontOffice/PublicOpinion/index.cfm/Survey/getSurveyDetail/instruments/STANDARD/surveyKy/2098]

Update Metadata: 2016-06-02 | Issue Number: 2 | Registration Date: 2016-05-03