Studie zur Ehe- und Beziehungsqualität unter Berücksichtigung der Sozialstruktur, des Konfliktpotentials und des Interaktionsverhaltens (SESKI)

Version
1.0.0
Resource Type
Dataset : Umfrage- und Aggregatdaten
Creator
  • Hill, Paul Bernhard (Institut für Soziologie, RWTH Aachen)
Publication Date
2012-04-04
Contributor
  • ACADEMIC DATA, Gesellschaft für Umfragen, Methodenberatung und Analysen, Essen (Data Collector)
Language
German
Classification
  • ZA:
    • Family
  • CESSDA Topic Classification:
    • Familie und Ehe
    • Geschlecht und Geschlechterrollen
Description
  • Abstract

    Ehe- und Partnerschaftsstabilität. Konfliktverhalten in der Partnerschaft. Themen: Zeitdauer der Beziehung bzw. Ehedauer und des gemeinsamen Haushalts; Familienstand; Zeitdauer der Beziehung, des gemeinsamen Haushalts und Zusammenlebens vor der Hochzeit; Anzahl fester Partnerschaften; frühere Ehe; verwitwet oder geschieden; Kinderzahl aus früheren und jetziger Partnerschaft; Alter der Kinder; im Haushalt lebende Kinderzahl; finanzielle Unterstützung für ausgezogene Kinder; Kinderwunsch; weitere Personen im Haushalt; Verwandtschaftsgrad zu diesen Personen; Urbanisierungsgrad; Kirchgangshäufigkeit; Präferenz zu kirchlicher Trauung; monatliches Haushaltsnettoeinkommen; Hauptverdiener im Haushalt; Zufriedenheit mit eigener finanziellen Situation; Entscheidungsträger in der Partnerschaft bei alltäglichen Ausgaben, dem Kauf von Kleidung, größeren Anschaffungen, Freizeitaktivitäten, Wohnungssuche, Schulwahl der eigenen Kinder und eigene berufliche Veränderungen; Eigentümer von Immobilien; Existenzgründung mit dem Partner; Besitzer der Wohnungseinrichtung; gemeinsames Auto; Zufriedenheit mit eigener Partnerschaft; Zusammenleben der Eltern. Beziehungsqualität: Zufriedenheit mit Beziehung insgesamt; Partner kommt Bedürfnissen entgegen; Qualität der Partnerschaft im Vergleich zu anderen Beziehungen; Wunsch die Beziehung nicht eingegangen zu sein; Erfüllung ursprünglicher Erwartungen; Liebe zum Partner; wie glücklich insgesamt. Partnerschaft in Schwierigkeiten: Nachdenken über Trennung; Trennungsgespräch mit Partner; Trennung vorgeschlagen; Anwaltsgespräch wegen einer möglichen Scheidung; Wohnungssuche wegen Auszug aus dem gemeinsamen Haushalt; Bestürztheit über Beziehungsende; Beständigkeit der Beziehung; Bindungsgefühl zum Partner; Bedeutung von Leidenschaft; erotische Ausstrahlung des Partners; Sehnsucht nach dem Partner; Entwicklung der Liebe erst nach Vertrautheit; Entfaltung der Liebe mit der Zeit; Verlässlichkeit ist wichtiger als Leidenschaft; gemeinsame Krisenbewältigung; Freiräume in der Partnerschaft; viel Zeit miteinander verbringen. Konfliktpotential: Finanzen; Verwandtschaft; Gesprächshäufigkeit; Ordnung; emotionale Zuwendung; Weltanschauungen; sich nicht verstanden fühlen; Sexualität; zu wenig Zeit; Freizeitgestaltung; Vertrauen und Eifersucht; Aufteilung der Hausarbeit; Berufstätigkeit der Frau; Beruf; Kindererziehung; Kinderwunsch und Belastungsgefühl dieser Konflikte. Offenheit (Skala): über alles reden können; Partner nicht alles erzählen; Flirt eher verschweigen; Seitensprung beichten; Partner Gefühle offen mitteilen. Vertrauen (Skala): Vertrauen nicht verletzt zu werden; auf Partner ist immer Verlass; wichtige Dinge dem Partner anvertrauen; Kontrolle, ob Partner die Wahrheit sagt. Intimität (Skala): in Meinungen übereinstimmen; gemeinsame Rituale; Einfluss des Partners akzeptieren; Partner gefühlsmäßig nahe sein; auf Distanz zum Partner gehen; lieber alleine sein. Destruktives Streit- und Kommunikationsverhalten (Skala): Schuldzuweisung an Partner; nicht zu Wort kommen; laut werden und schreien; Partner beschimpfen; Partner für dumm halten; Fehler des Partners aufzählen; Partner kritisieren; Partner unterbrechen; mit Bemerkungen verletzen; grundlos angegriffen werden; aneinander vorbeireden; sachliche Lösung nicht möglich; bei Streit kein Ende finden. Gewalt/Trauer (Skala): Weinen bei Streit; mit Gegenständen werfen bei Streit; körperliche Gewalt bei Streit. Konstruktives Kommunikationsverhalten (Skala): Interesse an der Meinung des Partners; gemeinsames Lachen; aufmerksames Zuhören; Nachfragen bei Unklarheiten; Partner loben; positive Rückmeldung geben; Partner Komplimente machen; sachlich diskutieren; Partner bei Streit respektieren; entschuldigen; Problemlösung im Vordergrund; Konflikt mit Humor entschärfen; Problemansichten äußern. Konfliktengagement und Konfliktvermeidung (Skala): Schweigen und Rückzug; Probleme gar nicht ansprechen; Gefühle verbergen; Streit austragen statt vermeiden; einem Streit aus dem Weg wollen. Folgende Aspekte sollte der Befragte für sich sowie für seinen Partner beantworten: zugehörige Religionsgemeinschaft; Schulbildung; höchster Bildungsabschluss; Erwerbstätigkeit; durchschnittliche Wochenarbeitszeit; pro Woche; Nicht-Erwerbstätigkeit; Arbeitslosigkeitsdauer; berufliche Position; Einstellung zur Rollenverteilung: alleinige Erwerbstätigkeit des Mannes; Zuständigkeiten in der Partnerschaft im Bezug auf einkaufen, putzen, kochen, Betreuung von Kindern und anderen Familienmitgliedern, Kontakte aufrecht erhalten, kleine Reparaturen, Verschönerungsarbeiten im Haushalt; Lehrerkontakte, Geldverwaltung und Behördenkontakte; Vertrauen in Partner, Freunde, Kinder, Verwandte, Nachbarn oder Kollegen (Mehrfachnennung); Inanspruchnahme von Unterstützung bei der Kinderbetreuung; finanzielle Unterstützung der Eltern; Betreuung eines Pflegefalls; Erziehungsprobleme mit Kindern; Drogenprobleme in der Partnerschaft. Demographie: Geschlecht; Alter des Befragten und des Partners; aufgewachsen in Ostdeutschland, Westdeutschland oder im Ausland; Schulbildung; Einigkeit über die Lebensbereiche: Umgang mit Geld, Kleidungsstil, Freizeitinteressen, Sauberkeit im Haushalt, Lebensanschauung, politische Einstellung, Sexualität, eigene Adaptierung der Wünsche des Partners.
Temporal Coverage
  • 2002
Geographic Coverage
  • Germany (DE)
Sampled Universe
Personen im Alter von 18 bis 70 Jahren mit deutscher Staatsangehörigkeit, in Deutschland aufgewachsen, in fester Beziehung mit Partner zusammen in einem Haushalt lebend
Sampling
Auswahlverfahren Kommentar: Repräsentative Telefonstichprobe in Anlehnung an das ADM-Design mit einem Vorab-Screening der Haushalte nach der Zielgruppenzugehörigkeit
Collection Mode
  • Telefonische Befragung mit standardisiertem Fragebogen (CATI)
Data and File Information
  • Unit Type: Individual
    Number of Units: 2041
    Number of Variables: 273
Availability
Delivery
C - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre nur nach schriftlicher Genehmigung des Datengebers zugänglich. Das Datenarchiv holt dazu schriftlich die Genehmigung unter Angabe des Benutzers und des Auswertungszweckes ein.
Rights
Alle im GESIS DBK veröffentlichten Metadaten sind frei verfügbar unter den Creative Commons CC0 1.0 Universal Public Domain Dedication. GESIS bittet jedoch darum, dass Sie alle Metadatenquellen anerkennen und sie nennen, etwa die Datengeber oder jeglichen Aggregator, inklusive GESIS selbst. Für weitere Informationen siehe https://dbk.gesis.org/dbksearch/guidelines.asp?db=d
Alternative Identifiers
  • ZA5094 (Type: ZA-No.)
Publications
  • Hill, Paul Bernhard (Hrsg.): Interaktion und Kommunikation - Eine empirische Studie zu Alltagsinteraktionen, Konflikten und Zufriedenheit in Partnerschaften. Würzburg: Ergon 2004
  • Arránz Becker, Oliver: Was hält Partnerschaften zusammen? Psychologische und soziologische Erklärungsansätze zum Erfolg von Paarbeziehungen. Wiesbaden: VS Verlag 2008.
  • Rüssmann, Kirsten: Sozialstruktur und Konflikte in Partnerschaften. Eine empirische Studie zur Auswirkung von sozial- und familienstrukturellen Merkmalen auf partnerschaftliche Konflikte. Hamburg: Kovac 2006
  • Arrànz Becker, Oliver; Rüssmann, Kirsten; Hill, Paul Bernhard: Wahrnehmung und Bewältigung von Konflikten und die Stabilität von Partnerschaften. In: Zeitschrift für Familienforschung, 17(3), 2005, S. 251-278
  • Arranz Becker, Oliver; Rüssmann, Kirsten: Kinder in jungen Familien - Konfliktquelle oder Beziehungskitt? In: Habisch, Andre; Schmidt, Hans-Ludwig; Bayer, Michael (Hrsg.): Familenforschung interdisziplinär. Eichstätter Symposium zu Familienwissenschaften. Grafschaft: Vektor Verlag 2003, S. 185-202
  • Rüssmann, Kirsten; Arránz Becker, Oliver; Hill, Paul Bernhard: Sozialstruktur, Interaktionsverhalten, Konflikte und Partnerschaftszufriedenheit. In: Busch, Friedrich Wilhelm; Nave-Herz, Rosemarie (Hrsg.): Familie und Gesellschaft. Beiträge zur Familienforschung. Oldenburg: Bibliotheks- und Informationssystem der Universität Oldenburg.

Update Metadata: 2021-04-07 | Issue Number: 86 | Registration Date: 2012-04-04