Eurobarometer 82.4 (2014)

Version
6.0.0
Resource Type
Dataset : Umfrage- und Aggregatdaten
Creator
  • European Commission and European Parliament, Brussels
Other Title
  • Parlemeter 2014 (Subtitle)
  • The European Parliament, Autonomous Systems, Gender Equality, and Smoking Habits (Subtitle)
Publication Date
2018-06-20
Contributor
  • European Commission, Brussels; Directorate General Communication COMM.A.1 ´Strategy, Corporate Communication Actions and Eurobarometer´ (Researcher)
  • European Parliament, Directorate-General for Communication, Public Opinion Monitoring Unit (Researcher)
  • TNS Dimarso, Brussels, Belgium (Data Collector)
  • TNS BBSS, Sofia, Bulgaria (Data Collector)
  • TNS Aisa, Prague, Czech Republic (Data Collector)
  • TNS GALLUP DK, Copenhagen, Denmark (Data Collector)
  • TNS Infratest, Munich, Germany (Data Collector)
  • TNS Emor, Tallinn, Estonia (Data Collector)
  • Behaviour & Attitudes, Dublin, Ireland (Data Collector)
  • TNS ICAP, Athens, Greece (Data Collector)
  • TNS Spain, Madrid, Spain (Data Collector)
  • TNS Sofres, Montrouge, France (Data Collector)
  • TNS Italia, Milan, Italy (Data Collector)
  • CYMAR Market Research, Nicosia, Cyprus (Data Collector)
  • TNS Latvia, Riga, Latvia (Data Collector)
  • TNS LT, Vilnius, Lithuania (Data Collector)
  • TNS ILReS, Luxembourg, Luxembourg (Data Collector)
  • TNS Hoffmann Kft, Budapest, Hungary (Data Collector)
  • MISCO, Valletta, Malta (Data Collector)
  • TNS NIPO, Amsterdam, Netherlands (Data Collector)
  • ipr Umfrageforschung, Vienna, Austria (Data Collector)
  • TNS Polska, Warsaw, Poland (Data Collector)
  • TNS Portugal, Lisbon, Portugal (Data Collector)
  • TNS CSOP, Bucharest, Romania (Data Collector)
  • RM PLUS, Maribor, Slovenia (Data Collector)
  • TNS Slovakia, Bratislava, Slovakia (Data Collector)
  • TNS GALLUP Oy, Espoo, Finland (Data Collector)
  • TNS Sifo, Stockholm and Gothenburg, Sweden (Data Collector)
  • TNS UK, London, United Kingdom (Data Collector)
  • HENDAL, Zagreb, Croatia (Data Collector)
  • TNS opinion, Brussels (international co-ordination) (Data Collector)
Language
English
Classification
  • ZA:
    • International Institutions, Relations, Conditions
    • Political Issues
    • Political Attitudes and Behavior
    • Occupation, Profession
    • Technology, Energy
    • Medicine
    • Communication, Public Opinion, Media
    • Person, Personality, Role
  • CESSDA Topic Classification:
    • Berufstätigkeit
    • Drogenmissbrauch, Alkohol und Rauchen
    • Geschlecht und Geschlechterrollen
    • Wissenschaft und Technologie
    • Politik
    • Internationale Politik und Institutionen
    • Politische Verhaltensweisen und Einstellungen/Meinungen
    • Kulturelle und nationale Identität
Description
  • Abstract

    Seit den frühen 1970er Jahren beobachten die Standard & Spezial Eurobarometer der Europäischen Kommission regelmäßig die öffentliche Meinung in den Mitgliedsländern der Europäischen Union. Primärforscher sind die Generaldirektion Kommunikation und bei Spezialthemen weitere Direktionen sowie das Europäische Parlament. Im Laufe der Zeit wurden Kandidaten- und Beitrittsländer in die Standard Eurobarometer-Reihe aufgenommen. Ausgewählte Fragen oder Module können in einigen Samples nicht erhoben worden sein. Bitte ziehen Sie für weitere Informationen bezüglich Länderfilter oder anderer Filterführungen den Basisfragebogen heran. In dieser Studie sind folgende Module vorhanden: 1. Parlemeter 2014, 2. Autonome Systeme, 3. Gleichberechtigung der Geschlechter, 4. Rauchgewohnheiten. Themen: 1. Parlemeter 2014: die EU am besten repräsentierende Institutionen; Rezeption von Medienberichten über das Europäische Parlament in der letzten Zeit; Selbsteinschätzung der Informiertheit über die Aktivitäten des europäischen Parlaments; Wissenstest zur EU: Direktwahl der Mitglieder des Europäischen Parlaments durch die Bürger der Mitgliedsstaaten, Festlegung des EU-Budgets gemeinsam von Europäischem Parlament und Mitgliedsstaaten, Beschließung europäischer Gesetze gemeinsam von Europäischem Parlament und Mitgliedsstaaten, gleiche Anzahl von Abgeordneten für jeden Mitgliedsstaat; Image des Europäischen Parlaments; Sitzordnung der Abgeordneten im Europäischen Parlament nach Nationalität oder nach politischer Ausrichtung; Entscheidungen des Europäischen Parlaments auf Basis der nationalen Interessen der Abgeordneten, ihrer politischen Ausrichtung oder beidem; gewünschte Bedeutung der Rolle des Europäischen Parlaments; wichtigste vom Europäischen Parlament auf EU-Ebene zu entwickelnde Maßnahmen; präferierte, vom Europäischen Parlament zu verteidigende Werte; wichtigste Elemente der europäischen Identität; Präferenz für den Ausbau der gemeinsamen EU-Politik in wichtigen Bereichen auf Betreiben nur einiger Mitgliedsstaaten oder aller Mitgliedsstaaten gemeinsam (Europa der zwei Geschwindigkeiten); Einschätzung der EU-Mitgliedschaft des eigenen Landes als positiv; eigene Stimme zählt in der EU und im eigenen Land; erwarteter Nutzen sowie mögliche Verschlechterungen in ausgewählten Bereichen im Hinblick auf eine angenommene EU-Mitgliedschaft des eigenen Landes: Handel, Beschäftigung, wissenschaftliche Forschung, Außenpolitik, Bildung, Landwirtschaft, Einwanderung, Gesundheitswesen, Gleichstellung der Geschlechter, Umwelt und Bekämpfung des Klimawandels, Industrie, Inflation und Lebenshaltungskosten, Energie, Wirtschaft, Schutz persönlicher Daten; am häufigsten genutzte Medien; für Nachrichten am häufigsten genutzte Fernsehsender, Radiosender, Tageszeitungen und Webseiten; Bewertung der Wahl der Europäischen Kommission sowie ihres Präsidenten auf Grundlage der Ergebnisse der Europawahlen als Fortschritt für die Demokratie innerhalb der EU. 2. Autonome Systeme: persönliche Vorstellung von Robotern; Nutzung von Robotern zu Hause oder bei der Arbeit; Erwägungen zum Kauf eines Roboters für zu Hause; Einstellung zu Robotern; Einschätzung der Durchführbarkeit der eigenen derzeitigen Arbeitstätigkeiten durch Roboter in der Zukunft; Zustimmung zu den folgenden Aussagen über Roboter: sind gut für die Gesellschaft, vernichten Arbeitsplätze, sind notwendig für die Durchführung von für Menschen zu schweren oder zu gefährlichen Arbeiten, sind eine Form der Technologie, die sorgsame Handhabung erfordert; Unbehagen im Hinblick auf die Ausführung bestimmter Tätigkeiten durch Roboter: medizinische Eingriffe, Unterstützung von Arbeitstätigkeiten, Verwendung im Unterricht, Bereitstellung von Hilfe sowie als Gesellschaft für ältere oder behinderte Menschen; Unbehagen im Hinblick auf selbstfahrende Autos: Fahren in selbstfahrenden Autos, Transport von Gütern in selbstfahrenden Nutzfahrzeugen; Bekanntheit ziviler Drohnen; Zustimmung zu ausgewählten Aussagen über zivile Drohnen: sind eine Bedrohung für die Privatsphäre, sind ein effizientes Mittel zum Transport und zur Auslieferung von Waren. 3. Gleichberechtigung der Geschlechter: Einstellung zu den folgenden Aussagen: Familienleben leidet unter Vollzeittätigkeit der Mutter, geringere Bereitschaft von Frauen für eine eigene Karriere, Männer sollten vermehrt in der professionellen Kinderbetreuung tätig sein, Männer sind weniger befähigt für Arbeiten im Haushalt, Vater sollte seine Karriere zugunsten der Betreuung junger Kinder hinten anstellen; Ausmaß der Ungleichheit zwischen Männern und Frauen im eigenen Land sowie Vergleich zur Situation vor zehn Jahren; Wahrscheinlichkeit für Männer bzw. für Frauen innerhalb der folgenden Personengruppen, Ungleichheit zu erleiden: junge Menschen, ältere Menschen, behinderte Menschen, Migranten, Alleinerziehende, berufstätige Eltern mit kleinen Kindern; gewünschte Priorisierung des Kampfes gegen Geschlechterungerechtigkeit innerhalb der EU; Arten von Ungleichheit, die am dringendsten angegangen werden müssen; effektivste Maßnahme zur Erhöhung des Anteils von Frauen auf dem europäischen Arbeitsmarkt; Assoziationen mit dem Begriff ´Gewalt gegen Frauen´; bevorzugt zu bekämpfende Arten von Gewalt gegen Frauen; Bereiche mit der stärksten Verbreitung von Geschlechterstereotypen; wichtigste Institutionen bei der Bekämpfung der Ungleichheit der Geschlechter in Europa in den letzten zehn Jahren; Einstellung zu ausgewählten Aussagen: Geschlechtergerechtigkeit ist ein Grundrecht, Geschlechtergerechtigkeit fördert die wirtschaftliche Unabhängigkeit von Frauen, Wirtschaftswachstum durch höhere Zahl von Frauen auf dem Arbeitsmarkt, Geschlechtergerechtigkeit als Voraussetzung für eine gerechtere Gesellschaft; präferierte Maßnahmen zur Erhöhung des Anteils von Männern in Betreuungs- oder Pflegetätigkeiten. 4. Rauchgewohnheiten: Raucherstatus; Alter bei Beginn des regelmäßigen Rauchens; aktuelle bzw. frühere Häufigkeit des Rauchens ausgewählter Produkte: Zigaretten aus der Schachtel, selbst gedrehte Zigaretten, Zigarren, Zigarillos, Pfeife; täglicher Zigarettenkonsum; Wichtigkeit ausgewählter Kriterien für die Auswahl einer Zigarettenmarke: Preis, Verpackung, Geschmack, Marke, bestimmte Geschmacksrichtungen, Menge an Teer, Nikotin und Kohlenmonoxid, Zigarettenform; den Eindruck von Harmlosigkeit einer bestimmten Marke erweckende Faktoren: Menthol oder andere Geschmacksrichtungen, Form und Größe einer Zigarette, Teer- und Nikotingehalt, Verpackungsfarbe, Begriffe wie ´Blue´ oder ´Nature´, Fehlen von Additiven, Kennzeichnung als ´Organic´ oder ´Natural´, Form oder Beschaffenheit der Verpackung; Häufigkeit der Verwendung von Wasserpfeife und Tabak zum oralen Gebrauch; Einschätzung der Schädlichkeit elektronischer Zigaretten; persönliche Nutzung von E-Zigaretten oder anderen Geräte zum elektrischen Rauchen; Häufigkeit der Nutzung von nikotinfreien bzw. nikotinhaltigen Geräten zum elektrischen Rauchen; Wichtigkeit ausgewählter Kriterien bei der Wahl von Geräten zum elektrischen Rauchen: Preis, Verpackung, Geschmack, Marke, Geräteart (Einweg, wiederaufladbar, nachfüllbar), Nikotingehalt, Design, beworbene Gesundheitsangaben; Wichtigkeit ausgewählter Aspekte im Hinblick auf die Nutzung von Geräten zum elektrischen Rauchen: Möglichkeit des Rauchens an Orten mit Tabak-Rauchverbot, Wunsch des Aufhörens oder des Einschränkens des Tabakrauchens, Attraktivität des elektrischen Rauchens; Einfluss der Nutzung von Geräten zum elektrischen Rauchen auf den persönlichen Tabakkonsum; zuerst genutztes Produkt; Anwesenheit von Rauchern beim letzten Besuch einer Bar oder eines Restaurants; Dauer der Exposition gegenüber Tabakrauch in geschlossenen Räumen am Arbeitsplatz (Passivrauchen); Versuche, mit dem Rauchen aufzuhören; Maßnahmen zur Erreichung dieses Ziels: Nutzung von Nikotinersatzpräparaten, Unterstützung durch medizinisches Personal, Nutzung telefonischer Beratungsstellen, Nutzung von Internetdiensten, alternative Therapien, Mund-, Kau- oder Schnupftabak, Verwendung von Geräten zum elektrischen Rauchen, rauchlose Zigaretten, Aufhören ohne Unterstützung; Einstellung zu ausgewählten Maßnahmen: Verbot von Tabakwerbung in Geschäften, Platzierung von Tabakwaren in Geschäften außer Sichtweite, Verbot des Verkaufs von Tabakwaren über das Internet, Verbot der Nutzung von E-Zigaretten in Rauchverbotszonen, Verbot von die Attraktivität von Tabakwaren steigernden Aromen, Verbot von Farben, Logos und Werbeelementen auf Verpackungen, Erhöhung der Tabaksteuer, Bekämpfung des illegalen Tabakhandels; Häufigkeit der Wahrnehmung von Tabakwerbung in den letzten zwölf Monaten im eigenen Land; Werbeorte; Häufigkeit der Wahrnehmung von Werbung für Geräte zum elektrischen Rauchen in den letzten zwölf Monaten im eigenen Land; Werbeorte. Demographie: Staatsangehörigkeit; Links-Rechts-Selbsteinstufung; Familienstand; Alter bei Beendigung der Ausbildung; Geschlecht; Alter; Beruf; berufliche Stellung; Urbanisierungsgrad; Haushaltszusammensetzung und Haushaltsgröße; Besitz eines Mobiltelefons; Festnetztelefon im Haushalt; finanzielle Schwierigkeiten im letzten Jahr; Internetnutzung (zu Hause, am Arbeitsplatz, in der Schule etc.); Selbsteinstufung zur Arbeiterklasse, Mittelklasse oder der höheren Klasse der Gesellschaft; Lebenszufriedenheit; Häufigkeit von Diskussionen über nationale, europäische und lokale politische Angelegenheiten; Image der EU; allgemeine Richtung der Dinge im eigenen Land und in der EU. Zusätzlich verkodet wurde: Befragten-ID; Land; Nationengruppe; Interviewdatum; Interviewdauer (Interviewbeginn und Interviewende); anwesende Personen während des Interviews; Kooperationsbereitschaft des Befragten; Ortsgröße; Region; Interviewsprache; Gewichtungsfaktor.
Temporal Coverage
  • 2014-11-29 / 2014-12-09
    gesamt
  • 2014-11-29 / 2014-12-08
    Belgien
  • 2014-11-29 / 2014-12-08
    Bulgarien
  • 2014-11-29 / 2014-12-08
    Tschechische Republik
  • 2014-11-29 / 2014-12-09
    Dänemark
  • 2014-11-29 / 2014-12-08
    Deutschland
  • 2014-11-29 / 2014-12-08
    Estland
  • 2014-11-29 / 2014-12-09
    Irland
  • 2014-11-29 / 2014-12-08
    Griechenland
  • 2014-11-29 / 2014-12-08
    Spanien
  • 2014-11-29 / 2014-12-08
    Frankreich
  • 2014-11-29 / 2014-12-08
    Kroatien
  • 2014-11-29 / 2014-12-08
    Italien
  • 2014-11-29 / 2014-12-08
    Zypern
  • 2014-11-29 / 2014-12-08
    Lettland
  • 2014-11-29 / 2014-12-08
    Litauen
  • 2014-11-29 / 2014-12-09
    Luxemburg
  • 2014-11-29 / 2014-12-08
    Ungarn
  • 2014-11-29 / 2014-12-08
    Malta
  • 2014-11-29 / 2014-12-08
    Niederlande
  • 2014-11-29 / 2014-12-09
    Österreich
  • 2014-11-29 / 2014-12-08
    Polen
  • 2014-11-29 / 2014-12-08
    Portugal
  • 2014-11-29 / 2014-12-08
    Rumänien
  • 2014-11-29 / 2014-12-08
    Slowenien
  • 2014-11-29 / 2014-12-08
    Slowakei
  • 2014-11-29 / 2014-12-09
    Finnland
  • 2014-11-29 / 2014-12-09
    Schweden
  • 2014-11-29 / 2014-12-09
    Vereinigtes Königreich
Geographic Coverage
  • Austria (AT)
  • Belgium (BE)
  • Bulgaria (BG)
  • Cyprus (CY)
  • Czech Republic (CZ)
  • Germany (DE)
  • Denmark (DK)
  • Estonia (EE)
  • Spain (ES)
  • Finland (FI)
  • France (FR)
  • Great Britain (GB-GBN)
  • Northern Ireland (GB-NIR)
  • Greece (GR)
  • Croatia (HR)
  • Hungary (HU)
  • Ireland (IE)
  • Italy (IT)
  • Lithuania (LT)
  • Luxembourg (LU)
  • Latvia (LV)
  • Malta (MT)
  • Netherlands (NL)
  • Poland (PL)
  • Portugal (PT)
  • Romania (RO)
  • Sweden (SE)
  • Slovenia (SI)
  • Slovakia (SK)
Sampled Universe
Bevölkerung der jeweiligen Nationalitäten und EU-Bürger der 28 Mitgliedsstaaten der EU, wohnhaft in den jeweiligen Mitgliedsstaaten, im Alter von 15 Jahren und älter.
Sampling
Auswahlverfahren Kommentar: Wahrscheinlichkeitsauswahl: Mehrstufige geschichtete Zufallsauswahl
Collection Mode
  • Persönliches Interview Persönliches Interview: CAPI (Computerunterstützte persönliche Befragung)
Data and File Information
  • Unit Type: Individual
    Number of Units: 27801
    Number of Variables: 724
Note
Fragenmodul QA zum Thema ´Autonomous systems´ repliziert teilweise Fragen aus Eurobarometer 77.1. Fragenmodul QB zum Thema ´Gender equality´ repliziert einige Fragen aus dem Eurobarometer 72.2. Fragenmodul QC zum Thema ´Smoking habits´ repliziert teilweise Fragen aus dem Eurobarometer 77.1. Fragenmodul QP ´Parlemeter 2014´ repliziert überwiegend Fragen aus dem Eurobarometer 79.5. Der Datensatz beinhaltet die zusammengefassten Variablen zu den Fragen qp17a bis qp17d zur Mediennutzung. Die länderspezifischen Antwortkategorien (TV channels, radio stations, daily newspapers and websites) können anhand der einzelnen Länderfragebögen identifiziert werden. Das Kategorienschema für die Protokoll-Variable P6 (SIZE OF COMMUNITY) hat sich für alle Länder, mit Ausnahme von Deutschland, in drei Kategorien harmonisiert (Rural area - Towns and suburbs / small urban area - Cities / large urban areas). Das Kategorienschema für die Protokoll-Variable P7 (REGION) hat sich für einzelne Länder geändert. Für Irland, Estland und Kroatien wurden erstmals NUTS Kategorien eingeführt. Daten für das European Parliament Modul QP wurden separat geliefert und nachträglich in den Datensatz ab Version v3-0-0 aufgenommen. Dies gilt auch für die Protokoll-Variablen p1 bis p5. Daten für die Protokoll-Variablen p8 (postal code), p9 (sample point number) und p10 (interviewer number) wurden nicht geliefert.
Availability
Download
0 - Daten und Dokumente sind für jedermann freigegeben.
Rights
Alle im GESIS DBK veröffentlichten Metadaten sind frei verfügbar unter den Creative Commons CC0 1.0 Universal Public Domain Dedication. GESIS bittet jedoch darum, dass Sie alle Metadatenquellen anerkennen und sie nennen, etwa die Datengeber oder jeglichen Aggregator, inklusive GESIS selbst. Für weitere Informationen siehe https://dbk.gesis.org/dbksearch/guidelines.asp?db=d
Alternative Identifiers
  • ZA5933 (Type: ZA-No.)
  • doi.org/10.3886/ICPSR36664.v1 (Type: DOI)
  • Internationale Umfrageprogramme (Type: FDZ)
Relations
  • Is new version of
    DOI: 10.4232/1.12265
  • Is new version of
    DOI: 10.4232/1.12264
  • Is new version of
    DOI: 10.4232/1.12260
  • Is new version of
    DOI: 10.4232/1.12254
  • Is new version of
    DOI: 10.4232/1.12217
Publications
  • European Commission: Special Eurobarometer 428: Gender Equality. Survey conducted by TNS opinion & social at the request of the European Commission, Directorate-General for Justice and Consumers. Survey coordinated by the European Commission, Directorate-General Communication ´Strategy, Corporate Communication Actions and Eurobarometer´ Unit. Brussels, March 2015.
  • European Commission: Special Eurobarometer 429: Attitudes of Europeans towards Tobacco and Electronic Cigarettes. Survey conducted by TNS opinion & social at the request of the European Commission, Directorate-General for Health and Food Safety. Survey coordinated by the European Commission, Directorate-General Communication ´Strategy, Corporate Communication Actions and Eurobarometer´ Unit. Brussels, May 2015.
  • European Parliament: European Parliament Eurobarometer (EB/EP 82.4). 2014 Parlemeter: Socio-demographic annex. Conducted by TNS opinion at the request of the European Parliament, Public Opinion Monitoring Unit. Brussels, March 2015.
  • European Parliament: European Parliament Eurobarometer (EB/EP 82.4). 2014 Parlemeter: Analytical overview. Conducted by TNS opinion at the request of the European Parliament, Public Opinion Monitoring Unit. Brussels, January 2015.
  • European Commission: Special Eurobarometer 427: Autonomous Systems. Survey conducted by TNS opinion & social at the request of the European Commission, Directorate-General for Communications Networks, Content and Technology (DG CONNECT). Survey coordinated by the European Commission, Directorate-General Communication ´Strategy, Corporate Communication Actions and Eurobarometer´ Unit. Brussels, June 2015.

Update Metadata: 2021-04-07 | Issue Number: 16 | Registration Date: 2018-06-20