Eurobarometer 91.3 (2019)

Version
1.0.0
Resource Type
Dataset : Umfrage- und Aggregatdaten
Creator
  • European Commission, Brussels
Other Title
  • Rule of Law, and Climate Change (Subtitle)
Publication Date
2019-09-30
Contributor
  • European Commission, Brussels; Directorate General Communication, COMM.A.3 ‘Media Monitoring and Eurobarometer’ (Researcher)
  • Kantar Belgium (Kantar TNS), Brussels, Belgium (Data Collector)
  • Kantar TNS BBSS, Sofia, Bulgaria (Data Collector)
  • Kantar CZ, Prague, Czech Republic (Data Collector)
  • Kantar GALLUP, Copenhagen, Denmark (Data Collector)
  • Kantar Deutschland, Munich, Germany (Data Collector)
  • Kantar Emor, Tallinn, Estonia (Data Collector)
  • Behaviour & Attitudes, Dublin, Ireland (Data Collector)
  • Taylor Nelson Sofres Market Research, Athens, Greece (Data Collector)
  • TNS Investigación de Mercados y Opinión, Madrid, Spain (Data Collector)
  • Kantar Public France, Montrouge, France (Data Collector)
  • Kantar Italia, Milan, Italy (Data Collector)
  • CYMAR Market Research, Nicosia, Cyprus (Data Collector)
  • Kantar TNS Latvia, Riga, Latvia (Data Collector)
  • TNS LT, Vilnius, Lithuania (Data Collector)
  • ILReS, Luxembourg, Luxembourg (Data Collector)
  • Kantar Hoffmann, Budapest, Hungary (Data Collector)
  • MISCO International, Valletta, Malta (Data Collector)
  • TNS NIPO, Amsterdam, Netherlands (Data Collector)
  • Info Research Austria Institut für Markt-und Meinungsforschung, Vienna, Austria (Data Collector)
  • Kantar Polska, Warsaw, Poland (Data Collector)
  • Marktest – Marketing, Organização e Formação, Lisbon, Portugal (Data Collector)
  • Centrul Pentru Studierea Opiniei si Pietei (CSOP), Bucharest, Romania (Data Collector)
  • Institute for market and media research, Mediana DOO, Ljubljana, Slovenia (Data Collector)
  • Kantar Slovakia, Bratislava, Slovakia (Data Collector)
  • Kantar TNS Oy, Espoo, Finland (Data Collector)
  • Kantar Sifo, Stockholm and Gothenburg, Sweden (Data Collector)
  • The Kantar Group UK, London, United Kingdom (Data Collector)
  • HENDAL, Zagreb, Croatia (Data Collector)
  • Kantar Public, Brussels (international co-ordination) (Data Collector)
Language
English
Classification
  • ZA:
    • International Institutions, Relations, Conditions
    • Political Issues
    • Legal system, Legislation, Law
    • Natural Environment, Nature
  • CESSDA Topic Classification:
    • Gesetz, Kriminalität, Rechtssysteme
    • Rechtssysteme
    • Umwelt und Natur
    • Umweltverschmutzung und Umweltschutz
Description
  • Abstract

    Seit den frühen 1970er Jahren beobachten die Standard & Spezial Eurobarometer der Europäischen Kommission regelmäßig die öffentliche Meinung in den Mitgliedsländern der Europäischen Union. Primärforscher sind die Generaldirektion Kommunikation und bei Spezialthemen weitere Direktionen sowie das Europäische Parlament. Im Laufe der Zeit wurden Kandidaten- und Beitrittsländer in die Standard Eurobarometer-Reihe aufgenommen. Ausgewählte Fragen oder Module können in einigen Samples nicht erhoben worden sein. Bitte ziehen Sie für weitere Informationen bezüglich Länderfilter oder anderer Filterführungen den Basisfragebogen heran. In dieser Studie sind folgende Module vorhanden: 1. Rechtsstaatlichkeit, 2. Klimawandel. Themen: 1. Rechtsstaatlichkeit: persönliche Bedeutung sowie Notwendigkeit von Verbesserungen in den folgenden Bereichen: einheitliche Anwendung von Gesetzen auf alle Personen und Behörden, leichte Verständlichkeit von Gesetzen mit Bezug auf das tägliche Leben der Bürger, verständliche Prozesse bei der Einführung von Gesetzen, Gesetzgebung und Anwendung der Gesetze im öffentlichen Interesse, unabhängige Kontrolle von Gesetzen; persönliche Bedeutung sowie Notwendigkeit von Verbesserungen in den folgenden Bereichen: Angabe klarer Gründe für politische Entscheidungen durch öffentliche Behörden, Möglichkeit der Prüfung von Entscheidungen öffentlicher Behörden durch unabhängige Gerichte, Entscheidungsfindung von öffentlichen Behörden ohne Begünstigung oder Diskriminierung, Entscheidungsfindung von öffentlichen Funktionsträgern im öffentlichen Interesse, genaue Untersuchung von Korruptionsfällen mit Beteiligung öffentlicher Funktionsträger oder Politiker, Pflicht zur Befolgung eines Codes of Ethics in Bezug auf Gesetzgebung und Anwendung von Gesetzen; persönliche Bedeutung sowie Notwendigkeit von Verbesserungen in den folgenden Bereichen: Möglichkeit zur Durchsetzung eigener Rechte mit Hilfe unabhängiger Gerichte, Dauer und Kosten von Gerichtsverfahren, Unabhängigkeit von Richtern, genaue Untersuchung krimineller Handlungen (einschl. den von einflussreichen Personen begangenen), Anerkennen und Umsetzen von Gerichtsentscheidungen durch öffentliche Behörden und Politiker, Existenz eines Codes of Conduct zur Begrenzung der Einflussnahme von Politikern auf Gerichte und Richter; persönliche Bedeutung sowie Notwendigkeit von Verbesserungen in den folgenden Bereichen: gesicherte Meinungsfreiheit von Medien und Journalisten gegenüber Regierung und wirtschaftlichen Interessengruppen ohne das Risiko der Einschüchterung, große Bandbreite an Medien zur Gewährleistung ausreichender Informationen und der Äußerung unterschiedlicher Standpunkte, gesicherte Meinungsfreiheit von Organisationen der Zivilgesellschaft gegenüber Regierung und wirtschaftlichen Interessengruppen ohne das Risiko der Einschüchterung; persönliche Bedeutung der folgenden Bereiche: Anerkennung der Grundwerte der EU durch alle Mitgliedstaaten, Vertrauen in die Anwendung von EU-Gesetzen bei Aufenthalten in anderen Mitgliedstaaten, Zugang zu unabhängigen Gerichten in anderen Mitgliedstaaten im Falle der Verletzung eigener Rechte, Handlungsfreiheit von Medien und Organisationen der Zivilgesellschaft; Selbsteinschätzung des Wissens über die Grundwerte der EU. 2. Klimawandel: derzeit wichtigste Probleme der Welt; Bedeutung des Problems des Klimawandels; für die Bekämpfung des Klimawandels verantwortliche Institutionen: nationale Regierungen, Europäische Union, regionale und lokale Behörden, Wirtschaft und Industrie, Bürger, Umweltschutzgruppen; Zustimmung zu den folgenden Aussagen: Bewerben des Know-Hows der EU im Bereich neuer und sauberer Energien in Ländern außerhalb der EU kann der EU wirtschaftlich von Nutzen sein, Reduzierung der Importe fossiler Brennstoffe von außerhalb der EU kann der EU wirtschaftlich von Nutzen sein, Bekämpfung des Klimawandels wird Innovationen befördern, höhere öffentliche finanzielle Unterstützung für die Umstellung auf saubere Energien, Anpassung an die negativen Auswirkungen des Klimawandels kann positiven Nutzen für die EZ-Bürger haben; persönlicher Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels in der letzten sechs Monaten sowie Art der getroffenen Maßnahmen; Wichtigkeit der Setzung von Zielen zur Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energien bis 2030 durch die nationale Regierung; Wichtigkeit unterstützender Maßnahmen der nationalen Regierung zur Verbesserung der Energieeffizienz bis 2030; Befürwortung des Ziels, für die europäische Wirtschaft bis 2050 Klimaneutralität zu erreichen. Demographie: Alter; Staatsangehörigkeit; Lebenszufriedenheit; Häufigkeit von Diskussionen über nationale, europäische und lokale politische Angelegenheiten; Links-Rechts-Selbsteinstufung; Familienstand; Geschlecht; Alter bei Beendigung der Ausbildung; Beruf; berufliche Stellung; Urbanisierungsgrad; Haushaltszusammensetzung und Haushaltsgröße; Besitz eines Mobiltelefons; Festnetztelefon im Haushalt; finanzielle Schwierigkeiten im letzten Jahr; Selbsteinstufung zur Arbeiterklasse, Mittelklasse oder der höheren Klasse der Gesellschaft; eigene Stimme zählt im eigenen Land und in der EU (politischer Einfluss); Meinungsführerschaft. Zusätzlich verkodet wurde: Befragten-ID; Land; Interviewdatum; Interviewdauer (Interviewbeginn und Interviewende); anwesende Personen während des Interviews; Kooperationsbereitschaft des Befragten; Ortsgröße; Region; Interviewsprache; Nationengruppe; Gewichtungsfaktor.
Temporal Coverage
  • 2019-04-09 / 2019-04-26
    gesamt
  • 2019-04-09 / 2019-04-22
    Belgien
  • 2019-04-09 / 2019-04-22
    Bulgarien
  • 2019-04-09 / 2019-04-22
    Tschechien
  • 2019-04-09 / 2019-04-25
    Dänemark
  • 2019-04-09 / 2019-04-26
    Deutschland
  • 2019-04-09 / 2019-04-23
    Estland
  • 2019-04-09 / 2019-04-23
    Irland
  • 2019-04-10 / 2019-04-21
    Griechenland
  • 2019-04-10 / 2019-04-23
    Spanien
  • 2019-04-09 / 2019-04-23
    Frankreich
  • 2019-04-09 / 2019-04-23
    Kroatien
  • 2019-04-09 / 2019-04-19
    Italien
  • 2019-04-09 / 2019-04-22
    Zypern
  • 2019-04-11 / 2019-04-25
    Lettland
  • 2019-04-09 / 2019-04-23
    Litauen
  • 2019-04-09 / 2019-04-19
    Luxemburg
  • 2019-04-10 / 2019-04-23
    Ungarn
  • 2019-04-09 / 2019-04-23
    Malta
  • 2019-04-09 / 2019-04-22
    Niederlande
  • 2019-04-09 / 2019-04-22
    Österreich
  • 2019-04-09 / 2019-04-24
    Polen
  • 2019-04-09 / 2019-04-22
    Portugal
  • 2019-04-09 / 2019-04-22
    Rumänien
  • 2019-04-09 / 2019-04-20
    Slowenien
  • 2019-04-09 / 2019-04-24
    Slowakei
  • 2019-04-09 / 2019-04-24
    Finnland
  • 2019-04-09 / 2019-04-25
    Schweden
  • 2019-04-09 / 2019-04-23
    Vereinigtes Königreich
Geographic Coverage
  • Austria (AT)
  • Belgium (BE)
  • Bulgaria (BG)
  • Cyprus (CY)
  • Czech Republic (CZ)
  • Germany (DE)
  • Denmark (DK)
  • Estonia (EE)
  • Spain (ES)
  • Finland (FI)
  • France (FR)
  • United Kingdom (GB-UKM)
  • Greece (GR)
  • Croatia (HR)
  • Hungary (HU)
  • Ireland (IE)
  • Italy (IT)
  • Lithuania (LT)
  • Luxembourg (LU)
  • Latvia (LV)
  • Malta (MT)
  • Netherlands (NL)
  • Poland (PL)
  • Portugal (PT)
  • Romania (RO)
  • Sweden (SE)
  • Slovenia (SI)
  • Slovakia (SK)
Sampled Universe
Bevölkerung der jeweiligen Nationalitäten und EU-Bürger der 28 Mitgliedsstaaten der EU, wohnhaft in den jeweiligen Mitgliedsstaaten, im Alter von 15 Jahren und älter
Sampling
Wahrscheinlichkeitsauswahl: Geschichtete Zufallsauswahl; Auswahlverfahren Kommentar: Wahrscheinlichkeitsauswahl: Mehrstufige geschichtete Zufallsauswahl
Collection Mode
  • Face-to-face interview
  • Persönliches Interview Persönliches Interview: CAPI (Computerunterstützte persönliche Befragung)
Data and File Information
  • Number of Variables: 347
Note
Das Fragebogenmodul QA ‘Rule of law’ wurde neu eingeführt. Das Fragebogenmodul QB ‘Climate change’ basiert großenteils auf Fragen aus Eurobarometer 87.1 (ZA6861). Daten für die Protokoll-Variablen p8 (postal code), p9 (sample point number) und p10 (interviewer number) wurden nicht geliefert.
Availability
Download
0 - Daten und Dokumente sind für jedermann freigegeben.
Rights
Alle im GESIS DBK veröffentlichten Metadaten sind frei verfügbar unter den Creative Commons CC0 1.0 Universal Public Domain Dedication. GESIS bittet jedoch darum, dass Sie alle Metadatenquellen anerkennen und sie nennen, etwa die Datengeber oder jeglichen Aggregator, inklusive GESIS selbst. Für weitere Informationen siehe https://dbk.gesis.org/dbksearch/guidelines.asp?db=d
Alternative Identifiers
  • ZA7572 (Type: ZA-No.)
  • Internationale Umfrageprogramme (Type: FDZ)
Publications
  • European Commission: Special Eurobarometer 489. Rule of law. Conducted by Kantar Public at the request of Directorate-General for Justice and Consumers. Survey co-ordinated by the Directorate-General for Communication (DG COMM ‘Media monitoring and Eurobarometer’ Unit). Brussels, July 2019. http://dx.doi.org/10.2838/403530
  • European Commission: Special Eurobarometer 490. Climate Change. Conducted by Kantar Public at the request of Directorate-General for Climate Action. Survey co-ordinated by the Directorate-General for Communication (DG COMM ‘Media monitoring and Eurobarometer’ Unit). Brussels, September 2019. http://dx.doi.org/10.2834/00469

Update Metadata: 2021-04-07 | Issue Number: 18 | Registration Date: 2019-09-30