Der relative Schul- und Hochschulbesuch in der Bundesrepublik Deutschland 1952 bis 1987.

Version
1.0.0
Resource Type
Dataset : Umfrage- und Aggregatdaten
Creator
  • Köhler, Helmut
Publication Date
2008
Contributor
  • GESIS (Distributor)
  • GESIS (Hosting Institution)
Language
German
Classification
  • ZA:
    • Historical Studies Data
Free Keywords
Schema: TheSoz
Schulbesuch; Schülerzahl; Studentenzahl; Bildungsbeteiligung; Studium
Description
  • Abstract

    Anlass zu den vorliegenden Studien ist die Verwendung demografischer Argumente bei der Diskussion über den zukünftigen Lehrerbedarf sowie über einen Mangel an beruflichen Ausbildungsplätzen. Dabei wird das Konzept des relativen Schulbesuchs als Indikator verwendet, der bei zeitlichen und regionalen Vergleichen die Einwirkungen demografischer Einflüsse eliminiert. Im Rahmen dieses Konzepts wird die langfristige Entwicklung des Schul- und Hochschulbesuchs der nach dem Alter gegliederten Schüler- und Studentenzahlen, bezogen auf die altersgleiche Bevölkerung, analysiert. Zunächst werden die Entwicklung der Schüler- und Studentenzahlen und die Grundzüge der demografischen Entwicklung getrennt dargestellt. Die zeitliche Entwicklung des relativen Schulbesuchs für einzelne Altersjahrgänge zeigt im zweiten Schritt zunächst die Auswirkungen schulorganisatorischer Veränderungen (z.B. Schuljahresumstellung oder Einführung neuer Bildungsinstitutionen). Sie legt darüber hinaus nahe, zeitliche Entwicklungen zwischen den verschiedenen Institutionen und innerhalb derselben Schulart für verschiedene Altersstufen zu vergleichen. Besonderes interessant ist das Ergebnis der Berechnungen für die 13jährigen, da einerseits in dieser Altersgruppe noch alle Kinder schulpflichtig sind und sich damit nahezu der gesamte Altersjahrgang im Schulsystem befindet, andererseits die Verteilung der Schüler auf die verschiedenen Schularten nach dem Grundschulbesuch weitgehend abgeschlossen ist. Der relative Schulbesuch der 18jährigen an Gymnasien kann demgegenüber als grober Indikator für die Entwicklung des Schulbesuches in der gymnasialen Oberstufe und damit der Zugangsberechtigung zum Hochschulbereich betrachtet werden. Anschließend wird der relative Schul- und Hochschulbesuch für ausgewählte Geburtsjahrgänge analysiert, wobei zunächst der Durchlauf des Geburtenjahrgangs 1946 durch das Bildungssystem mit Hilfe der Daten zum relativen Schul- und Hochschulbesuch der Jahre 1952 bis 1975 dargestellt wird. Im letzten Teil der Arbeit wird schließlich die Frage aufgeworfen, welche Unterschiede sich bei einer Disaggregierung der Daten des relativen Schul- und Hochschulbesuchs zeigen. Es wird zunächst die Entwicklung des geschlechtsspezifischen relativen Schulbesuchs untersucht. In einem weiteren Analyseschritt wird eine regionale Differenzierung der Daten zum relativen Schulbesuch nach den einzelnen Bundesländern vorgenommen.. Themen Datentabellen im Downloadsystem HISTAT (Thema: Bildung): A. Absolutzahlen: Wohnbevölkerung, Schüler und Studenten (1950-1987). B. Relativer Schulbesuch nach Alter und nach Schularten (1952-1987). (6jährige, 10jährige, 13jährige, 16jährige, 18jährige, 22jährige, 26-29jährige). C. Relativer Hochschulbesuch. (Anteil weiblicher Schüler und Studenten in Prozent, relativer Hochschulbesuch der 22jährigen, der 26jährigen und der 29jährigen an wissenschaftlichen Hochschulen und Kunsthochschulen nach dem Geschlecht, relativer Hochschulbesuch der 22jährigen nach Hochschularten und nach dem Geschlecht). D. Relative Bildungsbeteiligung nach ausgewählten Geburtsjahrgängen. (Relativer Schulbesuch des Geburtsjahrgangs 1940, 1946, 1950, 1960 und 1970 nach Schul- bzw. Hochschularten). E. Bildungsbeteiligung nach Bundesländern. (Unterschiede im relativen Schulbesuch der 13jährigen an Sonderschulen, Realschulen sowie Gymnasien und der 18 jährigen an Gymnasien, Gesamtschulen, Fachgymnasien in den einzelnen Bundesländern). Unter ´Links´ in dieser Studienbeschreibung kann HISTAT aufgerufen werden.
Temporal Coverage
  • 1952 / 1987
Geographic Coverage
  • Germany (DE)
Time Dimension
  • Time Series
Collection Mode
  • Aggregation
  • Quellen: Amtliche Quellen zur Bildungsstatistik (Statistisches Bundesamt Wiesbaden): Statistisches Bundesamt (Hrsg.), versch. Jg.: Statistisches Jahrbuch der Bundesrepublik Deutschland, 1952 bis 1987. Stuttgart/Mainz. Kohlhammer. Statistisches Bundesamt (Hrsg.), 1989: Fachserie 11, Reihe 1, Allgemeinbildende Schulen, versch. Jahre 1987. Stuttgart/Mainz. Kohlhammer; Statistisches Bundesamt (Hrsg.), 1987, 1988, 1989: Fachserie 11, Reihe 2, Berufliche Schulen, 1985, 1986, 1987. Stuttgart/Mainz. Kohlhammer; Statistisches Bundesamt (Hrsg.), 1987: Fachserie 11, Reihe 4.1, Studenten an Hochschulen WS 1985/86, WA 1987/88. Stuttgart/Mainz. Kohlhammer; (sowie entsprechenden Veröffentlichungen für frühere Jahre). Kultusministerkonferenz (KMK): Dokumentationen Nr. 17, 26 und 43. Wissenschaftsrat: Empfehlungen zur Struktur und zum Ausbau des Bildungswesens im Hochschulbereich nach 1970 sowie Empfehlungen zu Umfang und Struktur des tertiären Bereichs. Statistisches Bundesamt und Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft (BMBW): versch. Jg.: Bildung im Zahlenspiegel.
Data and File Information
  • Unit Type: Text Unit
    Number of Units: 30
    Number of Variables: 342
Availability
Download
A - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre freigegeben.
Rights
Alle im GESIS DBK veröffentlichten Metadaten sind frei verfügbar unter den Creative Commons CC0 1.0 Universal Public Domain Dedication. GESIS bittet jedoch darum, dass Sie alle Metadatenquellen anerkennen und sie nennen, etwa die Datengeber oder jeglichen Aggregator, inklusive GESIS selbst. Für weitere Informationen siehe https://dbk.gesis.org/dbksearch/guidelines.asp?db=d
Alternative Identifiers
  • ZA8326 (Type: ZA-No.)
  • 1 (Type: VerbundFDB)
Publications
  • Köhler, Helmut, 1978: Der relative Schul- und Hochschulbesuch in der Bundesrepublik Deutschland 1952 bis 1975. Ein Indikator für die Entwicklung des Bildungswesens. Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin.
  • Köhler, Helmut, 1990: Neue Entwicklungen des relativen Schul- und Hochschulbesuchs. Eine Analyse der Daten für 1975 bis 1987. Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin.

Update Metadata: 2021-08-28 | Issue Number: 89 | Registration Date: 2010-07-23